Mit Obstbäumen gegen Landschaftsverarmung

NABU Mosbach

(Foto: privat)

Mosbach. (pb) Wenn die Herbstsonne die heimatliche Landschaft in goldenes Licht taucht, wird die Bedeutung der Bäume für das Landschaftsbild plastisch und greifbar. Aber jedes Jahr werden es ein paar knorrige Riesen weniger, die die Feldflur bereichern. Das Verschwinden der prägenden Bäume aus der Agrarlandschaft ist aber nicht nur ein ästhetisches Problem, mit ihnen verschwinden auch Lebensräume für Tiere und Pflanzen, alte Obstsorten gehen verloren und mit ihnen die Quelle für herzhafte Äpfel und wertvollen Saft.




Die Naturschützer vom NABU Mosbach wollen dieser Entwicklung entgegen steuern. Sie bieten wieder an, sich an einer Sammelbestellung für hochstämmige Obstbäume zu beteiligen und so günstig hochwertige Jungbäume zu beziehen. Nur mit Nachpflanzungen kann die weitere Landschaftsverarmung verhindern werden und können auch zukünftige Generationen noch von den alten Obstsorten profitieren.

Bestellungen können bis zum 19. Oktober entweder über die Homepage des NABU Mosbach, www.nabu-mosbach.de, oder telefonisch bei Heinz Nickolaus, 06261 2626, erfolgen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: