Dienstjubiläen bei der Gemeinde Waldbrunn

Waldbrunn. Bei der Gemeinde Waldbrunn konnten am 01. Oktober zwei Mitarbeiter für 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt werden.

Bürgermeister Markus Haas  begrüßte in einer Feierstunde den Betriebsleiter der Katzenbuckel-Therme, Paul Scholl, sowie den Bauhofleiter, Karl Keßler, die beide Ihren Dienst bei der Gemeinde Waldbrunn am 01. Oktober 1988 angetreten haben.

In seiner Ansprache bedankte sich das Gemeindeoberhaupt persönlich für die konstruktive Zusammenarbeit seit seinem Amtsantritt Anfang Mai diesen Jahres und überbrachte die Glückwünsche des Gemeinderates. Bürgermeister Haas lies nicht unerwähnt, dass der Dank ebenso den Ehefrauen gilt, da diese während zahlreichen  Arbeitstagen an Wochenenden und Feiertagen sowie während des Winterdienstes auf die Ehemänner verzichten müssen.




Während Paul Scholl nach seiner Lehre als Elektroinstallateur zunächst als Betriebselektriker und Elektromonteur tätig war, wechselte er am 01.10.1988 in den Bauhof der Gemeinde Waldbrunn und übernahm ab März 2001 eine Stelle als Bademeister im Hallenbad. Seit dem 23.10.2010 ist er als Badebetriebsleiter der neueröffneten Katzenbuckel-Therme tätig.

Karl Keßler absolvierte eine Lehre als Heizungsbauer und war danach bis zu seinem Wechsel zum Bauhof der Gemeinde Waldbrunn am 01.10.1988 in diesem Beruf tätig. Nach dem Renteneintritt des bisherigen Bauhofleiters Krieger wurde Herrn Keßler ab Januar 2010 die Bauhofleitung übertragen.

Bürgermeister Haas überreichte den Geehrten neben einer Dankesurkunde ein Präsent der Gemeinde sowie Geschenke der Kolleginnen und Kollegen. Die Ehefrauen erhielten einen Blumenstrauß.

Abschließend sprach er nochmals seinen Dank und Anerkennung für die langjährige, engagierte Tätigkeit aus, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

 Jubilare mit Ehefrauen und M Haas

Unser Bild zeigt die Jubilare mit ihren Ehefrauen und Bürgermeister Markus Haas (re.). (Foto: Hofherr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: