Polizeibericht Main-Tauber vom 10.10.13

(Symbolbild)

150logopolizei

Zwei Fahrzeuge aufgebrochen
Ahorn. Auf Beutezug war ein unbekannter Täter am Mittwoch zwischen 19.40 Uhr und 23 Uhr. An zwei auf dem P+R-Parkplatz an der Landesstraße 579 bei Ahorn abgestellten Fahrzeugen schlug er die Seitenscheiben ein und durchwühlte die Handschuhfächer. Aus einem Fahrzeug entwendete er drei CD‘s und drei Brillen im Gesamtwert von 750 Euro. Im zweiten Fahrzeug ist die Beute noch nicht bekannt. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen

4.000 Euro Schaden – Schuld geteilt
Tauberbischofsheim. Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von gut 4000 Euro kam es am Mittwoch, gegen 17.20 Uhr auf der Hochhäuser Straße in Tauberbischofsheim. Der Fahrer eines VW Caddy wollte nach links in ein Firmengelände abbiegen, hatte aber offenbar vergessen den Blinker zu setzen und nicht auf den nachfolgenden Verkehr geachtet. Ein Mondeo-Fahrer hatte trotz unklarer Verkehrslage zum Überholen angesetzt. Es kam unweigerlich zum Zusammenstoß. Beide Autofahrer bekommen eine Anzeige.

Fahrzeug beschädigt
Lauda-Königshofen. Am Mittwoch, 2. Oktober hatte ein Mann sein Firmenfahrzeug in der Straße An der Schütt in Königshofen abgestellt. Als er am Sonntagmittag wieder zu dem Wagen kam, musste er feststellen, dass ein Unbekannter den linken vorderen Kotflügel auf einer Fläche von etwa 20 x 40 cm eingedrückt hatte. Schaden: rund 1000 Euro.  Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Unfallflucht
Tauberbischofsheim. Der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen Opel Corsa fuhr am Mittwoch gegen 7.15 Uhr auf der Landesstraße 578 von Dittwar in Richtung Heckfeld. In einer Linkskurve kam er offenbar aus Unachtsamkeit auf die linke Fahrspur und streifte den Außenspiegel eines entgegenkommenden Dacia. Hierbei gingen die Außenspiegel an beiden Fahrzeugen zu Bruch. Am Dacia wurde zudem die Scheibe der Fahrertür beschädigt.  Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten in Richtung Heckfeld davon.  Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 1500 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen




Schwelbrand nach Schweißarbeiten
Bad Mergentheim. Zu einem Schwelbrand musste die Freiwillige Feuerwehr am Mittwoch, gegen 17 Uhr in Bad Mergentheim ausrücken.  In einem Wohnhaus in der Härterichstraße wurden Schweißbahnen auf einem Balkon erneuert. Bereits am Vormittag wurde Brandgeruch in dem Gebäude wahrgenommen, die Ursache konnte jedoch nicht lokalisiert werden. Da sich am Nachmittag, der Brandgeruch auf das Nachbarhaus ausgebreitet hatte, rückte die Freiwillige Feuerwehr an. Erst nach Einsatz einer Wärmebildkamera wurde der Schwelbrand im Mauerwerk entdeckt. Es stellte sich heraus, dass zwischen beiden Gebäuden Isoliermaterial in Brand geraten war.  Der Bereich um die Härterichstraße musste bis in den Abend gesperrt werden.

Nach Unfall beleidigt

Bestenheid. Am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr fuhr im Haslocher Weg in Bestenheid ein 39-jähriger Rollerfahrer aus Unachtsamkeit auf einen Höhe Einmündung Odenwaldstraße verkehrsbedingt anhaltenden Toyota auf, der von einem 55-Jährigen gelenkt wurde. Hierbei entstand am Auto ein Schaden von ca. 1500 Euro. Nach dem Anstoß stieg der Toyota Fahrer  sofort aus, ging zu dem Rollerfahrer und beleidigte ihn. Der Rollerfahrer erhielt wegen des Verursachens eines Verkehrsunfalls ein Verwarnungsgeld, der 55-Jährige eine Anzeige wegen Beleidigung.

Versuchter Einbruch

Wertheim. Ein unbekannter Täter versuchte zwischen Dienstag, 19.15 Uhr und Mittwoch, 8.15 Uhr mit einem Lkw-Anhängerbolzen eine Schaufensterscheibe des Geschäftes Moldan in der Bahnhofstraße in Wertheim einzuschlagen. Der Versuch misslang, der entstandene Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: