TV Mosbach – „Alle für einen!“

Andreas Wieder

Andreas Wieder hat sich die Hand gebrochen und fällt nun wochenlang aus. Trainer Dirk Förster fordert die Mannschaftskollegen auf, für die verletzten Mitspieler alles zu geben. (Foto: privat)

Mosbach. (pm) Am kommenden Samstag um 20.15 Uhr steht das zweite Heimspiel für Mosbachs Bezirksligahandballer auf dem Programm. Trainer Dirk Förster stellt das Spiel unter das Motto „Alle für einen!“. Grund dafür ist die nächste Hiobsbotschaft für den TV. Torhüter Andreas Wieder, nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Runde gestartet, dann mit einer hervorragenden Leistung im letzten Spiel in Nordheim, hat sich die Hand gebrochen, musste operiert werden und fällt somit auf unbestimmte Zeit aus.

„Irgendwie sieht das Ganze bei uns schon ein bisschen nach Slapstick aus. Erst Stefan Heiß, dann Fabian Schmid, dann dessen Bruder und nun Widusz. Irgendwie wird das Thema „Seuche“ bei uns gerade ganz groß geschrieben. Dennoch müssen wir weitermachen und zusehen, dass wir die Verluste kompensieren“, fordert der Übungsleiter von seinem Team eine Trotzreaktion.




„Das geht in meinen Augen nur über die Musketiere-Losung „Alle für einen!“, übt sich Trainer Förster nach dem neuerlichen Rückschlag in Galgenhumor. Dass gerade in dieser Phase die einzige verlustpunktfreie Mannschaft bei den Kreisstädtern ihre Visitenkarte abgibt, toppt das Ganze. Die zweite Vertretung des TSV Weinsberg glänzte bisher mit Siegen gegen Schwäbisch Hall, Nordheim und Frankenbach/Neckargartach. Förster hat die Mannschaft um Neutrainer Sven Hertner analysiert und ist sich sicher, dass es ganz schwer wird, einen Heimsieg zu landen.

„Unabhängig von unserer Personalsituation wird das eine heiße Kiste, bei der wir jede Menge Unterstützung gebrauchen können. Die Gastmannschaft spielt von Beginn an aus einem Guss. Wir wollen unser Licht nicht unter den Scheffel stellen und werden unsere Chance suchen, aber da muss schon alles passen. Wenn wir es schaffen in der Abwehr so zu arbeiten wie in Nordheim und im Angriff an Effektivität zulegen, dann ist was drin, fordert Förster seine Mannen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: