Aquaplaningunfälle auf der A 81

A 81. Der teilweise starke Regen am Donnerstag verwandelte die BAB A 81 in eine gefährliche Rutschbahn. Autofahrer, die ihre Geschwindigkeit nicht rechtzeitig reduzierten mussten dies schmerzlich erfahren. Bereits gegen 7.15 Uhr kam ein 49-jähriger Volvo-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Boxberg nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend wurde er von der Böschung abgewiesen, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und prallte gegen einen Sattelzug. Schaden: 15000 Euro. Zu einem Schaden von etwa 11000 Euro kam es gegen 10.45 Uhr bei einem Unfall auf der Taubertalbrücke. Ein Audi-Fahrer war ebenfalls ins Schleudern geraten. Anschließend kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Schutzplanken. Der 24-Jährige blieb unverletzt. Gegen 21.15 Uhr kam ein 58-jähriger Mercedes-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Möckmühl und Osterburken ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und prallte in die Mittelleitplanken. Schaden: ca. 21000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: