Gäste lassen Matchball ungenutzt

Logotsvhoepfingen

TSV Höpfingen II –  VfB Heidersbach: 3:3

Höpfingen. (ro) Wer als Zuschauer nur zehn Minuten zu spät kam, hatte schon Aufregendes versäumt.

So sorgte das Gäste-Tandem Rhein/Kirmse bereits in der Anfangsminute  für Mega-Gefahr, bald besaßen Thomas Heinrich und Martin Weiß auf der anderen Seite ihre Möglichkeiten für die Gastgeber. Und früh – in der 6. Minute – hieß es 0:1, als Hembergers Ball überraschend im Netz landete. Der TSV reagierte und  egalisierte nur drei Minuten später durch Thomas Heinrichs geschickten „Lupfer“ zum 1:1. Auch in der Folgezeit sahen die Zuschauer  prickelnde Strafraumszenen. Für die Gäste initiierten diese meist „Kirmse/Rhein“, für die Gastgeber wirbelte permanent Heinrich.




Tore fielen allerdings erst wieder in einer turbulent-spektakulären zweiten Spielhälfte. Dabei schien der TSV Höpfingen schon auf der Siegerstraße. Christoph Sauer hatte per Foulelfmeter (54.) die 2:1-Führung erzielt, Manuel Nohe  mit einem direkt verwandelten Eckball neun Minuten später zum 3:1 nachgelegt. Als sich die Platzherren eine Viertelstunde vor Spielende „rotbedingt“ schwächten, kam der VfB mächtig zurück. Patrick Rhein und Jens Kirmse beförderten das Spielgerät in der 77. und 86. Minute jeweils mit TSV-Hilfe ins Netz. Und nach dem 3: 3 mussten die Einheimischen gar noch um das Remis bangen, doch Torjäger Kirmse nutzte den „Matchball“ nicht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: