61. Europäischer Wettbewerb für Schulen

Leitthema 2013/2014: Wie wollen wir leben in Europa?

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Bereits zum 61. Mal ist der Europäische Wettbewerb für Schulen in dieses Schuljahr gestartet. Schirmherr Landrat Dr. Achim Brötel und Europa Union-Kreisvorsitzender Karl Heinz Neser hoffen, dass die Schulen und Lehrerinnen und Lehrer im Vorfeld der Europawahl 2014 besonders engagiert sind. Der Wettbewerb sei zwar der älteste und erfolgreichste an den Schulen, habe sich nicht aber in den angebotenen Arbeitsformen immer wieder innovativ erwiesen.

Der Europäische Wettbewerb richtet sich wieder an SchülerInnen aller Schularten. Die Module sind altersgerecht. Für die Grundschüler steht der Alltag in europäischen Familien im Vordergrund. Bei den Schülern der 5. – 7. Klassen geht es um einen Abenteuerurlaub in Europa, Freizeitgestaltung oder die Schule der Zukunft. Die 8. – 10. Klassen haben die Wahl zwischen einer Gesetzesinitiative zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Darstellung dieser Thematik in verschiedenen europäischen Ländern sowie vom Berufsalltag der Zukunft.Die Schüler der gymnasialen Oberstufe können wählen zwischen der Entwicklung von Lösungsansätzen für ein familienfreundliches Europa, einer Recherche über Firmenangebote zur Work-Life-Balance oder dem Zusammenhang von Armut und Bildungserfolg in Europa.




Außerdem kann als Sonderthema im Jahr der Europawahl eine Rede oder Werbematerial verfasst werden, die Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Teilnahme an der Wahl motiviert. Für SchülerInnen der Oberstufe der allgemein- und berufsbildenden Gymnasien findet in Baden-Württemberg ein Zusatzwettbewerb mit einer „Rede zur Europawahl“ statt, wozu Europaabgeordneter Dr. Thomas Ulmer örtliche Preisträger ins Europaparlament einlädt. einsendeschluss ist der 14. Februar 2014.

Die Preise werden im Landkreis in mehreren regionalen Auszeichnungsfeiern von Schirmherr Landrat Dr. Achim Brötel und EU-Kreisvorsitzenden Karl Heinz Neser um den Europatag (5.Mai) verliehen; außerdem werden die besten Preisträgerarbeiten in einer Ausstellung in einer der Sparkassen im Landkreis gezeigt.. Weitere Informationen können der Homepage „ewbw[at]europa-zentrum.de“ oder www.ew2014.de  entnommen werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: