Mülllaster in Brand geraten

Hardheim. Vermutlich wegen eines technischen Defekts ist am Montag gegen 16.00 Uhr auf der Landesstraße zwischen Bretzingen und Erfeld ein mit Biomüll beladener Lkw in Brand geraten. Hierbei brannte das Zugfahrzeug völlig aus, der Anhänger mit Ladung blieb unversehrt. Zur Brandbekämpfung war die Freiwillige Feuerwehr von Hardheim und Bretzingen im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der betroffene Streckenabschnitt war während der Lösch- und anschließenden Reinigungsarbeiten sowie Bergung des Lkw gesperrt und der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Der entstandene Schaden beträgt ca. 25.000 bis 30.000 Euro.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]