MdL Hauk erwartet Zumutungen für Jäger

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) „Die Landesregierung muss bei den geplanten Neuregelungen in der Jagdgesetzgebung endlich die Katze aus dem Sack lassen“, fordert der Neckar-Odenwälder Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Peter Hauk (CDU). Hauk kritisiert dabei die Tatsache, dass selbst nach fast zweijähriger Diskussionszeit über die Novellierung des Baden-Württembergischen Landesjagdgesetzes offiziell noch immer keine Einzelheiten bekannt sind. „Sicher scheint nur, dass auf die Jäger allerhand Zumutungen zukommen werden.“ Verbote der Baujagd, der Falkenjagd und der Jagd auf Sauen in den Wintermonaten seien nur die Spitze des Eisberges von dem, was momentan in der Landesregierung diskutiert werde. Hauk forderte daher, dass sachliche und nicht ideologische Aspekte im Mittelpunkt der Debatte stünden müssen. „Es kann nicht sein, dass das starke ehrenamtliche Engagement der Jägerinnen und Jäger ausschließlich aus rein ideologischen Gründen massiven Einschränkungen unterworfen werden soll. Leider versteht Grün-Rot offensichtlich nicht, dass Jagd zugleich immer auch Umweltschutz bedeutet“, so Hauk.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: