Polizeibericht Main-Tauber vom 21.10.13

(Symbolbild)

150logopolizei

Mangelnde Ortskenntnis
Boxberg. Aufgrund mangelnder Ortskenntnis unterschätzte ein Citroen-Fahrer am Sonntagabend die Einmündung von der Bundesstraße 292 in die Kreisstraße 2877 in Boxberg. Er fuhr über die Verkehrsinsel und mähte eine Warnbake und einen Richtungspfeil um. Hierbei wurde die Antriebsachse seines Fahrzeuges abgerissen und Getriebeöl verteilte sich auf der Fahrbahn. Zur Beseitigung war die Freiwillige Feuerwehr Schwabhausen im Einsatz.

Überschlag hingelegt
Tauberbischofsheim. Offenbar zu schnell war eine 18-Jährige am Sonntag, gegen 19.45 Uhr auf der Landestraße 578 in Richtung Tauberbischofsheim unterwegs. In einer Linkskurve geriet sie deshalb mit ihren Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich zwei Mal. Im Acker kam sie auf den Rädern zum Stehen. Die Fahranfängerin hatte Glück im Unglück und kam zwar mit einem gehörigen Schrecken, jedoch mit nur leichten Verletzungen davon. Schaden: 1200 Euro.

Zeugen zum tödlichen Verkehrsunfall zwischen Stuppach und Bad Mergentheim gesucht

Bad Mergentheim. Zeugen sucht die Polizei im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall am vergangenen Freitagmorgen auf der Bundesstraße 19 zwischen Stuppach und Bad Mergentheim (wir berichteten). Eine 19-Jährige stieß mit ihrem Golf gegen einen entgegenkommenden  VW Bus T5. Die 24-jährige Beifahrerin im Golf erlitt tödliche Verletzungen. Die Polizei bittet Unfallzeugen, insbesondere Verkehrsteilnehmer die hinter dem Golf oder dem VW Bus fuhren, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon. 07931/5499-0 zu melden.

Bett angezündet – Brandstifter festgenommen
Bad Mergentheim. In der Nacht zum Montag brach ein 58-Jähriger in die Wohnung seiner Ex in der Straße Frauenberg in Bad Mergentheim ein. Hier setzte er das Doppelbett mutwillig in Brand. Die Einzimmerwohnung wurde durch das Feuer beträchtlich in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Mergentheim war mit fünf Fahrzeugen und 28 Mann im Einsatz und hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Der 58-jährige Brandstifter wurde noch in der Nacht festgenommen. Offenbar waren der Tat jahrelange Beziehungsstreitigkeiten vorausgegangen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.




Kratzer am Kotflügel
Bad Mergentheim. Kratzer am Kotflügel seines auf dem oberen Parkdeck am Schloss in Bad Mergentheim abgestellten Renault Megane musste ein Autofahrer am Sonntagmittag feststellen. Vermutlich hat ein Unbekannter beim Rangieren zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr  den Wagen gestreift und einen Schaden von etwa 1200 Euro angerichtet.  Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Gegen Rollstuhlfahrerin gefahren – Unfallflucht
Bad Mergentheim. Beim Rückwärtsausparken auf dem Parkplatz vor dem Eingang der Vötisch-Klinik in Bad Mergentheim hatte eine Mondeo-Fahrerin  am Samstagnachmittag eine Rollstuhlfahrerin übersehen und die Frau am Bein gestreift. Obwohl die 62-Jährige leicht verletzt wurde, setzte die Autofahrerin ihre Fahrt fort. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte sie kurz darauf ermittelt werden. Die 45-Jährige wird sich jetzt für die Unfallflucht verantworten müssen.

Betrunken gefahren
Bad Mergentheim. Weil an seinem Renault Twingo die Kennzeichenbeleuchtung nicht funktionierte, wurde ein 45-Jähriger am Sonntagmorgen auf der Wilhelm-Frank-Straße in Bad Mergentheim kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Mann etwa 0,8 Promille intus hatte. Jetzt muss er mit der entsprechenden Anzeige rechnen.

Zu schnell in die Kurve
Külsheim. Zu schnell in die Kurve fuhr ein 19-jähriger Renault-Fahrer am Sonntagabend auf der Landesstraße 504 bei Eiersheim. Er kam von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Entwässerungsgraben und überschlug sich im angrenzenden Feld. Der Fahrer und die Beifahrerin wurden verletzt und mussten in das Tauberbischofsheimer Krankenhaus gebracht werden. Schaden: 5000 Euro.  

Von der Fahrbahn abgekommen
Wertheim. In der so genannten Badeseekurve auf der Landesstraße 2310 kam eine 20-Jährige am Sonntag von der Fahrbahn ab. Sie prallte mit ihrem Renault gegen die Leitplanke und richtete einen Schaden von gut 3000 Euro an.

Zu schnell unterwegs – Aquaplaning wurde zum Verhängnis

A 81. Der Fahrer eines Audi war am Sonntagmittag auf der A 81zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Möckmühl offenbar zu schnell unterwegs. Kurz nach der Tank- und Rastanlage Jagsttal geriet er auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte mehrmals gegen die Mittelleitplanke. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 6000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: