VHS Mosbach würdigt Peter Kirchesch

VHS wuerdigt Peter Kirchesch

Unser Bild vor dem Mosbacher Rathaus zeigt den neugewählten Vorstand der VHS Mosbach mit Bürgermeister  a. D. – 2. Vorsitzender der VHS – Peter Kirchesch – 1. Reihe links -, der nach 36 Jahren aus dem Vorstand der VHS verabschiedet wurde. Daneben die Geschäftsstellenleiterin, Dr. Katrin Sawatzki und der Vorsitzender der VHS, Oberbürgermeister Michael Jann, Mosbach. Reihe dahinter v. links: Bürgermeister Wolfgang Schirk, Neunkirchen, der zum neuen 2. Vorsitzenden und Bürgermeister  Marco Eckl, Elztal (rechts) der zum 3. Vorsitzenden gewählt worden war. In den Vorstand der VHS wiedergewählt wurden: Dorothee Roos und Ursel Staudinger (2. Reihe Bildmitte) sowie Josef Bittler und Peter Fieger als Vertreter des Neckar-Odenwald-Kreises, die an der Versammlung nicht teilnehmen konnten. (Foto: privat)

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Unter der souveränen Leitung von Oberbürgermeister Michael Jann tagte die VHS Mosbach, im historischen Ratssaal der Großen Kreisstadt Mosbach.

Vor den Neuwahlen des Vorstandes der Volkshochschule Mosbach (VHS) verabschiedete Vorsitzender OB Michael Jann den langjährigen Bürgermeister und Ehrenbürger der Neckartalgemeinden Neckargerach und Zwingenberg mit herzlichen Worten des Dankes und der Anerkennung.

Bürgermeister Peter Kirchesch begleitet die VHS seit 36 Jahren verantwortlich auf ihrem erfolgreichen Weg und ist mit Heinrich Bauer das dienstälteste VHS-Vorstandsmitglied.

Bereits 1977 war Peter Kirchesch als ehrenamtliches Mitglied  in den Vorstand der  VHS Mosbach gewählt worden. Vorsitzender war damals Oberbürgermeister Fritz Baier – VHS Leiter Dr. Rudolf Kamp. Zum 2. Vorsitzenden der VHS war Peter Kirchesch 2005 gewählt worden.




Bürgermeister Peter Kirchesch hatte als Vertreter der kleineren Mitgliedsgemeinden der VHS immer ein besonderes Augenmerk für die ländlichen Räume, wie auch in seinem Wirken als Kreisvorsitzender der Bürgermeister, so Oberbürgermeister Jann in seiner Laudatio. Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung und seines Gespürs für die beiderseitigen Anliegen von VHS und Gemeinden hatte die Meinung von Peter Kirchesch immer ein starkes Gewicht im Vorstand und unter den Bürgermeister-Kollegen.

Aber auch seine Überlegtheit, die profunden Kenntnisse der Belange von Kreis und Land  und sein persönliches Interesse an der VHS, haben zu diesem hohen Ansehen beigetragen, so das Mosbacher Stadtoberhaupt. Er habe stets die Belange der VHS im Auge gehabt und sei aktiv dem jeweiligen Leiter der VHS zur Seite gestanden. Darüber hinaus nahm er einige Male auch an Studienfahrten der VHS Außenstellenleiter teil.

Mit Peter Kirchesch verliere die VHS sehr ungern einen der erfahrensten Mitstreiter. Kräftiger Beifall der Bürgermeisterkollegen und der Mitgliederversammlung unterstrich den herzlichen Dank für den Einsatz zum Wohle der VHS und die guten Wünsche von OB Michael Jann für den Ruhestand von Peter Kirchesch.

Nach seinem Dank für die Ehrung, den Dank an die gesamte Geschäftsstelle der VHS, die jeweiligen Leiter und die fruchtbare Zusammenarbeit mit den jeweiligen Vorsitzenden und der Vorstandschaft, wurde Peter Kirchesch gebeten, die Wahl des 1. Vorsitzenden zu leiten.

Peter Kirchesch würdigte zunächst die Arbeit des 1. Vorsitzenden Michael Jann, der es immer verstanden habe, die Mitgliedsgemeinden auf Augenhöhe in die wertvolle Arbeit der VHS einzubinden. Wie auch die Versammlung der Bürgermeister des Mittelbreiches Mosbach gezeigt habe, bereite OB Michael Jann seine Versammlungen bestens vor, wirke kompetent und ausgleichend mit dem gemeinsamen Ziel, den NOK und die „Ländlichen Räume“ zu stärken. Der einstimmigen Wiederwahl von OB Michael Jann, die mit viel Beifall bedacht wurde, folgte die Wahl des weiteren Vorstandes. Abschließend dankte OB Michael Jann für das gewährte Vertrauen, für das gute Miteinander und würdigte die engagierte Arbeit der  VHS Geschäftsstellenleiterin Frau Dr. Katrin Sawatzki und ihres Teams.

 

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: