Heerscharen pilgern nach Rumpfen

Weihnachtsmarkt Rumpfen

(Foto: Liane Merkle

Rumpfen. (lm) Traditionell am Wochenende vor dem 1. Advent pilgern Heerscharen gut gelaunter Menschen – zumeist per pedes – Richtung Rumpfen. Ihr Ziel ist der unvergleichliche Weihnachtsmarkt auf dem Hof von Willi Schwing und dessen besonderes Ambiente.

In beheizten Räumen gibt es nicht nur ein unglaubliches kulinarisches Angebot, sondern so ziemlich alles, was man in Glühwein geschwängerter Vorweihnachtsatmosphäre so sucht. Da mutiert der ehemalige Kuhstall zum zünftig idyllischen „Restaurant“, wo Samstag ab 12 Uhr Schlachtplatte mit Sauerkraut und an beiden Tagen Wildgulasch mit selbstgemachten Knödeln, Schnitzel mit selbstgemachtem Kartoffelsalat oder Pommes, Bratwürste und selbstgemachter Kochkäse im Angebot sind.




Die Milchkammer wird zum Kuchenparadies und in den rustikalen Nebengebäuden sowie im Hof präsentierten sich Kunst, Kunsthandwerk, der Bücherstand, ein Honigstand, Waffeln, Glühwein, Weihnachtskrippen, Gefilztes, Weihnachtskränze, Liköre, Motorgeräte, Hausmacher und allerhand Weihnachtsdekoartikel sowie Leckere Geschenke zum „Vernaschen“.

Dieser voradventliche Weihnachtsmarkt ist zum Treffpunkt der Region geworden und hat sich durch seine Qualität einen ganz hervorragenden Namen erarbeitet. Und ganz sicher gibt es jede Menge „Wiederholungstäter“. Die Bevölkerung ist am Wochenende, 23. Und 24. Nov. , jeweils ab 11 Uhr herzlich nach Rumpfen eingeladen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.