SpVgg Neckarelz scheitert im Pokal

FCA Walldorf im Viertelfinale / Auslosung am Sonntag

Walldorf/Grundbach. Der Krombacher Pokal des Badischen Fußballverbandes ist fast im Viertelfinale angekommen. In der Achtelfinalpartie am Mittwoch unterlag Favorit Neckarelz in Walldorf. Am kommenden Wochenende stehen die letzten beiden Partien an. Direkt im Anschluss findet in Grunbach die Auslosung für das Vierteilfinale statt.

Mit der SpVgg Neckarelz ist der erste große Favorit auf den Krombacher Pokal ausgeschieden. Gastgeber FC Astoria Walldorf bezwang den Regionalligisten trotz Klassenunterschied verdient mit 2:0 (1:0). Die Treffer erzielten Nikolai Groß und Mario Göttlicher. Die SpVgg machte hauptsächlich mit einer gelb-roten und zwei roten Karten in der hitzigen Schlussphase auf sich aufmerksam.




Die bisher feststehenden Vierteilfinalisten um den badischen Krombacher Pokal: FC Nöttingen, SV Spielberg, FCA Walldorf (alle Oberliga), SV Kickers Pforzheim, VfR Gommersdorf (beide Verbandsliga) und der Mannheimer Kreisligavertreter SG Oftersheim.

Den „Achtelfinal-Endspurts“ bestreiten am Samstag, 16. November der 1. CfR Pforzheim und VfR Mannheim und am Sonntag, 17. November TSV Grunbach und SV Waldhof Mannheim. Die Partie beim 1.CfR Pforzheim leitet Cem Tekinarslan (Karlsruhe), in Grunbach Stefan Faller (Karlsdorf-Neuthard). Anpfiff ist jeweils um 13.30 Uhr.

Direkt nach dem letzten Spiel in Grunbach führt der Verbandsspielausschuss  in der TSV-Vereinsgaststätte die Auslosung des Viertelfinals durch. Als „Losfee“ fungiert der neue bfv-Verbandssportlehrer Rainer Scharinger.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: