Polizeibericht Main-Tauber vom 15.11.13

(Symbolbild)

Zu schnell unterwegs
Boxberg. Offenbar zu schnell war eine 60-jährige Astra-Fahrerin am Donnerstag, gegen 6.30 Uhr auf der Kreisstraße 2842 von Bobstadt in Richtung Bad Mergentheim unterwegs. Beim Abbiegen in die Kreisstraße 2877 verlor sie aufgrund der schlechten Sicht offenbar die Orientierung und prallte gegen die Leitplanke. Schaden: 4000 Euro.

Leitplanken beschädigt – Unfallflucht
Königheim. Einen Schaden von rund 1500 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Lastwagenfahrer zwischen Mittwoch, 16 Uhr und Donnerstag, 11 Uhr. Er war auf der Kreisstraße 2893 von Königheim in Richtung Gissigheim unterwegs. Kurz nach der Abfahrt zur Bundesstraße 27 kam er von der Fahrbahn ab und streifte neun Leitplanken und einen Leitpfosten. Nach ca. 35 Metern fuhr er zurück auf die Fahrbahn und setzte seine Fahrt, trotz des Schadens fort. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Gegen Audi gefahren – Unfallflucht
Lauda-Königshofen. Unfallflucht beging ein unbekannter Autofahrer, nachdem er in der Nacht zum Mittwoch auf der Dr.Rudolf-Wobser-Straße in Lauda einen ordnungsgemäß geparkten Audi A4 Avant beschädigt hatte. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Betrunken Unfall gebaut
Niederstetten. Mit gut 1 Promille war ein 26-Jähriger am Donnerstag, gegen 23 Uhr auf der Landesstraße 1001 von Niederstetten in Richtung Vorbachzimmern unterwegs. Offenbar aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung kam er auf das rechte Bankett, übersteuerte seinen Wagen und fuhr eine Böschung hinunter. Hier überschlug sich der Dacia und kam kurz vor einem Baum auf den Rädern zum Stillstand. Für den 26-Jährigen war eine Blutprobe und die Sicherstellung seines Führerscheines fällig. An seinem Wagen war ein Schaden von rund 7000 Euro entstanden.


 


Nicht aufgepasst – aufgefahren
Bad Mergentheim. Weil er offenbar einen kurzen Moment nicht aufgepasst hat, übersah ein 18-jähriger Mercedes-Fahrer am Mittwoch gegen 15 Uhr,  dass eine Vorausfahrende beim  Einfahren in den Kreisverkehr am Mittleren Graben in Bad Mergentheim verkehrsbedingt anhalten musste. Er prallte mit seinem  Wagen auf das Heck des Citroen und richtete einen Schaden von gut 1500 Euro an.

Unfallflucht – Zeugen gesucht
Bettingen. Zeugen sucht die Wertheimer Polizei zu einer Unfallflucht am Donnerstagabend an der Ortseinfahrt Bettingen. Ein Lkw-Fahrer fuhr offenbar auf dem Homburger Weg und stellte kurz nach der Ortseinfahrt Bettingen fest, dass er vermutlich falsch gefahren war und wollte in die Zufahrt zum Campingplatz zurücksetzen. Hierbei kam er zu weit nach rechts, fuhr in den dortigen Grünstreifen und überfuhr das Hinweisschild für den Campingplatz. Obwohl das Schild komplett umgedrückt wurde und ein Schaden von rund 150 Euro entstanden ist, verließ er anschließend die Unfallstelle ohne den Schaden zu melden oder sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Beim Wenden Hydrant abrasiert
Wertheim. Weil er offenbar beim Wenden im Einmündungsbereich der Kreisstraße 2822 in die Kreisstraße 2823, kurz vor Höhefeld, nicht das richtige Augenmaß hatte, streifte ein Lastwagenfahrer einen Hydranten. Dieser riss ab und das Wasser überflutete Seitenstreifen und Fahrbahn. Schaden: 2500 Euro.

Aufgefahren

Wertheim. Nicht aufgepasst hat eine 77-Jährige am Donnerstagvormittag auf der Neuen Vockenroter Steige in Wertheim. Die Rentnerin war mit ihrem VW in Richtung Wartberg unterwegs und fuhr aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Ford auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug dann noch auf einen weiteren Pkw geschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: