Zwei schlechte Phasen entscheiden Pokal-Derby

Mosbacher Pokalaus in Neckarelz

Neckarelz/Mosbach. (sh) In der zweiten Runde des Bezirkspokal Heilbronn-Franken verlor die erste Herrenmannschaft des TV Mosbach am vergangenen Sonntagabend in einer gut besuchten Pattberghalle gegen den Lokalrivalen aus Neckarelz deutlich mit 32:25 (16:13). Ohne Trainer Dirk Förster und Spielgestalter Marcel Gehring, die urlaubs- und krankheitsbedingt nicht am Spiel teilnehmen konnten, waren jeweils zwei schlechte Phasen, kurz vor der Halbzeit und nach der Halbzeit, spielentscheidend für eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage. Sowohl im Angriff als auch in der Defensive erlaubten sich die HaBaMo’s einfach zu viele Fehler, welche die „PiranHAs“ clever zu nutzen wussten und in die nächste Pokalrunde einzogen.




Für die Kreisstadthandballer geht es am kommenden Wochenende im Ligaalltag weiter. In der Jahnhalle empfangen die Spieler um Trainer Dirk Förster am Samstagabend den Tabellenletzten aus Bad Wimpfen, welcher auf gar keinen Fall unterschätzt werden darf. Im übrigen gewannen die Stauferstädter eines ihrer beiden siegreichen Spiele gegen Neckarelz. Also vorsicht ist geboten und das Spiel ernst zu nehmen.

TV Mosbach: Bastian Beuchert, Michael Goertz (beide Tor), Clemens Jurk, Julius Hoppert (1), Tobias Blasmann (2), Sascha Filipiak (1), Fabian Schmid (1), Simon Schwarz (1), Jan Rapp, Lukas Schmid (6), Kai Gärtner (2), Marcel Gehring (n.E.), Stefan Heiß (6), Yannick Somogyi (5/2)

HA Neckarelz: Tobias Rüdele (Tor), Dominik Herbst (3), Stefan Bürgermeister (1), Robin Liegler (3), Michael Brauch, Marius Galm (1), Thiemo Schluz (4/1), Matthias Halder (10/2), Johannes Riedinger (1), Florian Johmann (1), David Jax (3), Lukas Halder (4)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: