Manfred Lauer ist neuer Bioenergie-Botschafter

Bioenergie-Region H-O-T baut ehrenamtliches Engagement weiter aus

Manfred Lauer ist neuer Bioenergie Botschafter

Der neue Bioenergie-Botschafter Manfred Lauer (Mitte) gemeinsam mit dem Regionalbüroleiter der Bioenergie-Region H-O-T im Neckar-Odenwald-Kreis Dr. Mathias Ginter (links) und H-O-T Projektleiter Christian Eifler (rechts). (Foto: pm)

Hohenlohe-Odenwald-Tauber.  (pm) Die Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) hat ein neues, prominentes Gesicht. Mit Manfred Lauer hat in diesen Tagen bereits der neunte Bioenergie-Botschafter offiziell seine Tätigkeit aufgenommen. In der Region ist die Freude über die Verpflichtung des ehemaligen Schulleiters des Burghardt-Gymnasiums in Buchen groß. „Wir freuen uns über die engagierte Unterstützung einer solch erfahrenen und motivierten Persönlichkeit“ betont Landrat Dr. Achim Brötel und freut sich schon jetzt auf die künftige Zusammenarbeit.

Nach rund 40 Jahren im Schuldienst ging Manfred Lauer im August 2013 in den Ruhestand. Diesen möchte der frischgebackene Botschafter aber nicht im Sessel genießen, sondern vor allem sein ehrenamtliches Engagement vertiefen. Dem „Ruf“ zum Botschafter der Bioenergie-Region H-O-T ist Manfred Lauer daher gerne gefolgt. Künftig möchte er vor allem junge Menschen für Erneuerbare Energien begeistern und mit Fachvorträgen und Exkursionen den Schuldienst unterstützen.




Für die Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber sind die ehrenamtlich tätigen Bioenergie-Botschafter nach wie vor eine zentrale Säule, unterstrich H-O-T Geschäftsführer Sebastian Damm: „Mit dem ehrenamtlichen Engagement beim Ausbau der Erneuerbaren Energien konnte in der Region bereits sehr viel bewegt werden. Wir sind allerdings noch nicht am Ende des Weges und es gibt noch viel zu tun um den Umstieg auf eine erneuerbare Wärmeversorgung zu meistern.“ Deshalb sei man froh, mit Manfred Lauer einen besonders engagierten Botschafter dazugewonnen zu haben.

Neben Manfred Lauer ist im Neckar-Odenwald-Kreis auch Seckachs Alt-Bürgermeister Ekkehard Brand, der langjährige Landtagsabgeordnete Gerd Teßmer und Ravenstein ehemaliger Bürgermeister Horst Weber als Bioenergie-Botschafter tatkräftig unterwegs. Im Fokus der gemeinsamen Arbeit liegt der Aufbau einer erneuerbaren Wärmeversorgung z.B. durch Nahwärmenetze und energieautarke Bioenergiedörfer. „Dieses Ziel wollen wir gemeinsam mit der Unterstützung der ehrenamtlichen Bioenergie-Botschafter erreichen“, berichtet Sebastian Damm. Zusammen will das schlagkräftige Team auch weiterhin die Menschen in der Region H-O-T für Erneuerbaren Energien begeistern.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: