Engagement der Waldbrunner Reservisten gelobt

RK Waldbrunn JHV 2013

Für vier Jahre verpflichtet wurde Uwe Balzer als neuer Kassier der Reservistenkameradschaft Waldbrunn. Unser Foto zeigt Gerd Teßmer vom Kreisvorstand Rhein-Neckar-Odenwald mit Uwe Balzer und den Vorsitzenden Bernd Kisling, sowie Bürgermeister Markus Hass bei der Verpflichtungszeremonie. (Foto: pm)

Waldbrunn. (rt) Sehr gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft Waldbrunn. Der Vorsitzende Bernd Kisling konnte dabei unter den Anwesenden die Kameraden Bürgermeister Markus Haas und vom Kreisvorstand den stellvertretenden Vorsitzenden Gerd Teßmer begrüßen.

Die Anwesenden bestimmten Gerd Teßmer einmütig zum Versammlungsleiter; Beisitzer wurden Bernd Kisling und Andreas Offenbecher, Protokollführer Thomas Haas. Teßmer überbrachte die Grüße vom Kreisvorstand Rhein-Neckar-Odenwald und vom Org-Leiter Jürgen Hack und dankte allen Mitgliedern für ihre Arbeit gemäß dem Reservistenmotto „Wir dienen Deutschland“.

Die vorgesehene Tagesordnung wurde angenommen. Der Vorsitzende Bernd Kisling rief in seinem Jahresbericht die öffentlichen und vereinsinternen Aktivitäten der Waldbrunner Reservisten, darunter die militärische und sicherheitspolitische Aus- und Weiterbildung, aber auch das Sonnenwendfeuer und die positive Teilnahme einer Mannschaft am Internationalen Schießen des Kreisverbandes, noch einmal in die Erinnerung zurück.




Bürgermeister Markus Haas hob in seinem Grußwort die Bedeutung der Reservisten hervor, einmal als Vermittler zwischen Bundeswehr und Bevölkerung, zum andern als zuverlässiger Partner am Jahresprogramm der Gemeinde. Er wünschte der Reservistenkameradschaft für die Zukunft viel Erfolg und immer genügend engagierte Mitglieder, die bereit seien, für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen.

Vereinskassier Heribert Weidmann legte einen ordentlichen Kassenbericht vor, dem die beide Revisoren Jürgen Meßmer und Frank Auer als tadellos bezeichneten. Einer Entlastung des Kassiers stand demnach nicht im Wege. Nach vielen Jahren im Amt des Kassenwarts hatte Heribert Weidmann gebeten, von dieser Aufgabe entbunden zu werden. Mit anerkennenden Worten lobten Bernd Kisling und Gerd Teßmer die über lange Jahre ausgeübte Kassentätigkeit von Heribert Weidmann. Innerhalb der Vorstandschaft hatte man sich um einen Nachfolger bemüht  und mit Uwe Balzer auch einen neuen Kassier für die Reservistenkameradschaft finden können. Ohne Gegenstimme wurde Uwe Balzer für die nächsten vier Jahre in das Amt des Kassiers gewählt. Gemäß den Vereinsstatuten verpflichtete Gerd Teßmer Uwe Balzer als neuen Kassier und Bürgermeister Markus Haas gehörte zu den ersten Gratulanten. Mit der Beratung für die restlichen Aktivitäten im Dezember und das Jahresprogramm 2014 ging es zum geselligen Teil über.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: