TSV Mudau siegt auf Nebenplatz

TSV Mudau – VfL Eberstadt 2:1 (1:0)

Mudau. (pm) Auf dem schwer bespielbaren Boden des Mudauer Nebenplatzes nahm die Partie nur langsam Fahrt auf. Beide Mannschaften neutralisierten sich bereits im Mittelfeld, so dass Torraumszenen eher selten zu sehen waren. Die erste davon gehörte den Gästen, für die Simon Kirmse allerdings in der 8. Minute „versemmelte“. Nochmals waren die Gäste in der 16. Minute am Zug, doch auch Daniel Burkhardt brachte das Runde nicht in das Eckige. Der TSV Mudau übernahm dann endlich die Spielkontrolle und der satte Schuss von Marvin Geier aus der 30.Minute blieb in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen. Besser machte es da nur eine Minute später Max Hauk, der unhaltbar aus kurzer Distanz die TSV-Führung markierte.




Der zweite Spielabschnitt hatte noch nicht richtig begonnen, als Simon Kirmse die Gastgeber mit seinem trockenen Schuss ans Außennetz schockte. Danach allerdings dominierte der TSV und erarbeitete sich durch Wasner (53.), Hoffmann (59.) und Johannes Dambach (62.) gute Einschussmöglichkeiten, so dass das 2:0 in der 83. Minute mehr als verdient war. Den strammen Freistoß von Marvin Geier konnte Limberg im VfL-Gehäuse nur abklatschen und TSV-Torjäger Johannes Dambach staubte ab.

In der Nachspielzeit gelang den nie aufsteckenden Gästen durch Kapitän Michael Knecht noch der Anschlusstreffer, am verdienten TSV-Sieg änderte dies allerdings nichts mehr. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: