Der Arbeitsmarkt im November 2013

Arbeitslosenquote unverändert bei  3,3 Prozent

500 Arbeitsagentur

Schwäbisch Hall. (pm) Im November ist die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen. Aktuell sind 10627 Menschen arbeitslos gemeldet, 81 mehr als im Oktober. Die Arbeitslosenquote, also der Anteil der Arbeitslosen an allen zivilen Erwerbspersonen, liegt wie auch im Oktober bei 3,3 Prozent.

In Baden-Württemberg hat Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim somit nach Konstanz-Ravensburg (3,2), Rottweil-Villingen-Schwenningen (3,2) und Ulm (3,2) zusammen mit der Agentur Lörrach die zweitniedrigste Arbeitslosenquote. Der Landesdurchschnitt ist um 0,1 Prozent gefallen und liegt bei 3,8 Prozent.

„Bereits jetzt gibt es saisonale Arbeitslosmeldungen aus den Bereichen des Bau- und Baunebengewerbes sowie aus dem Garten- und Landschaftsbaubereichs. Somit ist die leichte Zunahme der Arbeitslosigkeit im November nicht unüblich und der regionale Arbeitsmarkt zeigt sich weiter stabil“, so Markus Nitsch, Leiter der Arbeitsagentur Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim.

Arbeitgeber haben 1140 Stellen im November gemeldet (265 weniger als im Oktober). 3413 Stellenangebote waren zum Stichtag im Bestand, das sind 165 weniger als im Vormonat.




Der Arbeitsmarkt im Main-Tauber-Kreis

Die Arbeitslosenquote im Main-Tauber-Kreis liegt wie im Vormonat bei 3,4 Prozent. Im November waren 2486 Menschen arbeitslos gemeldet, 28 weniger als im Vormonat. 622 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 651 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden.

Arbeitgeber haben 385 Stellenangebote gemeldet (November 2012: 372). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 1139.

Der Arbeitsmarkt im Neckar-Odenwald-Kreis

Im Neckar-Odenwald-Kreis liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,8 Prozent (Vormonat 3,7 Prozent). Es waren im November 2923 Menschen arbeitslos gemeldet, 11 mehr als im Vormonat. 673 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 669 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden.

Arbeitgeber haben 159 Stellenangebote gemeldet (November 2012: 208). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 545.

Die Eckwerte nach Rechtskreisen

Im Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim waren im Bereich der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) 5612 Arbeitslose gemeldet, 205 mehr als vor einem Jahr (Veränderung: 3,8 Prozent). Zum Vergleich: im Rechtskreis des SGB III ist die Arbeitslosigkeit binnen eines Jahres um 5,3 Prozent angestiegen. Der Anteil der Arbeitslosen aus dem Bereich der Grundsicherung (SGB II) am gesamten Bestand beträgt 52,8 Prozent (November 2012: 53,2).

Von den 2486 Arbeitslosen im Main-Tauber-Kreis wurden 1375 vom Jobcenter Main-Tauber betreut (Oktober: 1364). Bei den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Main-Tauber-Kreis waren 1111 Arbeitslose registriert (Oktober: 1150).

Beim Jobcenter im Neckar-Odenwald-Kreis waren zum Stichtag im November 1475 Arbeitslose registriert (Oktober: 1477). Die Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Neckar-Odenwald-Kreis betreute 1448 Arbeitslose (Oktober: 1435).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: