Neuling kann Zusammenstoß nicht verhindern

Obrigheim. Ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro entstand bei einem Vorfahrtsunfall am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, in Obrigheim. Ein 70 Jahre alter Skodafahrer war auf der Straße Im Luss unterwegs und wollte die Kreuzung zur Langenrainstraße in Richtung Beethovenstraße geradeaus überqueren. Dabei achtete er vermutlich nicht auf einen von rechts heranfahrenden, vorfahrtsberechtigten Renaultlenker. Der 17-jährige Führerscheinneuling, der im Modell „Begleitetes Fahren“ zusammen mit einer Familienangehörigen unterwegs war, konnte einen Zusammenstoß mit dem Skoda des Seniors nicht mehr verhindern. Dabei entstand nicht nur Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro; der junge Mann zog sich bei dem Verkehrsunfall auch leichte Verletzungen zu.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]