Wie sich Napoleon vorm Abwasch drückt

Kulturkommode Schnoy2

Sebastian Schnoy. (Foto: Agentur)

Osterburken. (pm) Am Samstag, den 08. März 2014, heißt es nach der Winterpause wieder „Vorhang auf!“ bei der Kulturkommode Osterburken. Gleich zu Beginn präsentiert sie in der Alten Schule mit Sebastian Schnoy Kabarett und Comedy vom Feinsten.

Wie kommt man als ausgebildeter Historiker zum Kabarett? Die Weltgeschichte ist ja nun alles andere als lustig. Sebastian Schnoy jedoch findet mit genau dieser Berufs-Biografie viel Skurriles in der Vergangenheit und durchaus Parallelen in der Gegenwart. Der „Guido Knopp des Kabaretts“ (Die Welt) nimmt das Publikum mit auf eine Zeitreise zu frühen Deutschen, antiken Griechen, Römern und allen, die unserem Kontinent ihren Stempel aufgedrückt haben. In seinem aktuellen Kabarettprogramm „Von Napoleon lernen, wie man sich vorm Abwasch drückt“ fahren all Ihre Vorfahren vor! Dabei stellt er fest, dass Geschichte viel sympathischer wird, wenn man die Kriege einfach weglässt. Und die Jahreszahlen gleich dazu.




Der Hamburger Kabarettist präsentiert Vergangenes lebendig und mit viel Humor – und die Deutschen bekommen dabei so manchen Spiegel vorgehalten. Deutschlands unterhaltsamster Historiker blickt zurück und entdeckt zahlreiche Sternstunden in der Geschichte unserer europäischen Nachbarn: Ob Fußbodenheizungen und Kurzparkzonen im alten Rom, Blind Dates und Bildbearbeitung im englischen Mittelalter oder Kreuzfahrtschiffe im antiken Griechenland – jede Nation hat Dinge vorzuweisen, von denen wir noch heute profitieren. Wir Deutschen sind hingegen in der Evolution oft sitzen geblieben, als Barbaren, Vandalen ohne Sandalen, Germanen, Banausen und sind erst heute Maschinenbauingenieure. Und einen Fehler dürfen wir nicht noch mal machen: Nie wieder sollten wir einem Mann ein politisches Amt anvertrauen, der kleiner ist als 1,69 m. Sebastian Schnoy ist nicht nur klug und witzig, sondern auch zynisch, gehässig und bösartig. Beste Voraussetzungen für einen unterhaltsamen und melancholisch-tiefgründigen Europacrashkurs.

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.kulturkommode.de

Karten gibt es ab Montag, 10.02.2014, im verbilligten Vorverkauf beim Bürgerbüro der Stadt Osterburken  (Tel.: 06291/401-0) bzw. per Mailanforderung unter vorverkauf@kulturkommode.de  sowie (falls dann noch Restkarten vorhanden) an der Abendkasse.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: