17-Jähriger flüchtet mit PKW vor Polizei

Bad Mergentheim. Am Sonntagabend beabsichtigte eine Polizeistreife in der Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim gegen 21:20 Uhr einen PKW Fiat zu kontrollieren. Zu diesem Zwecke schalteten die Polizeibeamten das Haltesignal „Stopp Polizei“ ihres Streifenwagens ein. Doch der 17-jährige Lenker des Fiats missachtete die Anhaltesignale, beschleunigte sein Fahrzeug und versuchte in riskanter und schneller Fahrweise vor dem Streifenfahrzeug zu flüchten. Bei der Verfolgung des PKWs wurde nun zusätzlich das Martinshorn aktiviert. Die Verfolgungsstrecke führte über diverse Straßen und verschiedene Feldwege. Aufgrund der äußerst riskanten, unsicheren und rücksichtslosen Fahrweise des 17-Jährigen wurde die Verfolgung auf dem Verbindungsweg Taufstein abgebrochen und der Sichtkontakt zum Flüchtenden ging verloren. Im Rahmen der Fahndung wurde der geflüchtete Pkw schließlich um 21.35 Uhr im Bereich der Mörikestraße parkend festgestellt. Die Fahrzeuginsassen waren zu Fuß geflüchtet. Gegen 21.45 Uhr konnten sie aber ermittelt werden. Der Fahrzeugschlüssel befand sich in der Gesäßtasche des 17-Jährigen, der keinen Führerschein der Klasse B besaß und sich nun für sein Tun verantworten muss. 




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: