Arbeitsunfall im Seniorenheim

Aglasterhausen. Bei einem Arbeitsunfall in einem Seniorenheim in der Mosbacher
Straße in Aglasterhausen, am Freitag, gegen 07.30 Uhr, wurden vier
Mitarbeiter verletzt. Nach dem bisherigen Kenntnisstand war im
Badebereich eine noch nicht näher verifizierbare Flüssigkeit
ausgelaufen. Es handelt sich um die Menge von wenigen Litern.




Wie es
zu dem Unfall kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Die vier
Mitarbeiter wurden wegen Atemwegsreizungen vorsorglich in ein
Krankenhaus gebracht. Eine Gefahr für die anderen Bewohner des Heimes
besteht nicht. Evakuierungsmaßnahmen sind nicht erforderlich. Die Feuerwehr ist derzeit (Stand: 08.40 Uhr) mit etwa 30 Einsatzkräften Ort.

Update:
Bei den verletzten Personen, welche am Freitagvormittag über
Atemwegsreizungen klagten, handelt es sich um vier Frauen im Alter
von 38, 39, 40 und 48 Jahren. Die Mitarbeiterinnen wurden vorsorglich
in ein Krankenhaus gebracht. Nach dem bisherigen Stand der
Ermittlungen hatte offenbar eine geringe Menge eines in einer
Sprühflasche befindlichen Desinfektionsmittels mit einer noch
unbekannten Flüssigkeit, welche sich auf dem Boden befand, chemisch
reagiert, sodass es zu Reizungen der Atemwege kam. Derzeit wird nicht
davon ausgegangen, dass der Vorfall vorsätzlich verursacht wurde.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: