Chancengleichheit ist möglich

Bildungschancen von Kindern von sozialer Herkunft entkoppeln – Dr. Dorothee Schlegel (SPD) zur Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Berlin. „Die Neuauswertung der Pisa-Daten zeigt, dass  Bildungschancen in Deutschland immer noch stark vom familiären Hintergrund abhängen“, erklärt die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Dorothee Schlegel. „Die besondere Ungleichheit der Bildungschancen ist leider immer noch ein Merkmal des deutschen Bildungssystems. Die aktuelle Neuauswertung der Pisa-Daten von 2012 zeigt für Deutschland sehr klar, dass Kinder von Akademikern in der Schule deutlich besser abschneiden als Kinder von einfachen Arbeitern. Dies betrifft insbesondere das Fach Mathematik.

Die Daten weisen aber auch darauf hin, dass es Länder gibt, in denen der Beruf und die Arbeit der Eltern keinen oder nur sehr geringen Einfluss auf die Mathematik-Kompetenz ihrer Kinder haben. Beispiele hierfür sind so verschiedenartige Länder und Bildungssysteme wie die in Finnland oder Japan. Deshalb müssen wir in Zukunft den Blick mehr auf die Ergebnisse der vergleichenden Bildungsforschung legen“, so Schlegel. „Wir müssen wissen, vor welchem sozialen und kulturellen Hintergrund und durch welche bildungspolitischen Wege und pädagogischen Mittel andere Länder bessere Ergebnisse im Hinblick auf die Chancengleichheit erreichen.




Der konkreten Bildungsforschung muss in Deutschland mehr Bedeutung zukommen mit Blick auf Bildungskarrieren, Schulformen, Unterrichtsgestaltung und die Kernfragen von Ganztagsbeschulung, Integration und Inklusion. Auch die frühkindliche Bildung ist im Zusammenhang mit Bildungschancen für alle Kinder stärker zu gewichten und mehr in den Blick zu nehmen“, betont die Abgeordnete.

„Mit der Qualitätsoffensive Lehrerbildung muss jetzt die konkrete Chance genutzt werden, auch die Lehreraus- und -weiterbildung der Zukunft auf das große Ziel der Chancengleichheit für alle Kinder, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, auszurichten“, so Schlegel abschließend.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. Sie fordern Chancengleichheit u. beziehen sich auf die PISA
    Studie(Mathe).
    Mathematik ist kein Schwätzerfach/Studium.Wer nicht rechnen
    kann betrügt sich selbst u gefährdet andere.1/8 ist mehr als 1/4
    da 8 ja mehr als 4 ist.

    Mathematik liefert die Grundlage für exakte Wissenschaft,tolle
    Ingeneurkunst u techn./ökonom Fortschritt.

    Die PISAstudie sagt aber auch;Sie sagen es nicht;dass Kinder von
    chinesischen Reinigungskräfte Kinder von amerikan/brit/israel
    Juristen u Ärztefamilien regelrecht deklassieren/outperformen.
    während die dt.Kinder in Mathe u Naturwissenschaften zu den
    besten der Welt gehören.

    Bei Arbeitern u Hilfskräften die dt.Kinder jedoch zu den schlechtesten der Welt.Jedoch haben viele dieser Kinder
    überraschend gute Koran-arabisch Kenntnisse.

    Wahrscheinlich liegt es auch daran,dass die chin.Reinig-
    ungskräfte überqualifiziert sind u ihr Wissen ihren Kinder
    weitergeben um zwecks fehlender sozialen Hängematte
    ihre Kinder anzuspornen.
    Die hohe Selbstmordrate ist ein bedauerliche Folge.

    Ihr Vergleich D mit J u Finn.ist ein Vergleich von Äpfel u
    Birnen.Bekanntlich gibt das Most u dieser gärt u führt
    evtl. zu Explosion.
    Finnland u Japan sind homogene Gesellschaften während
    in D an über 190 Nationen Sozialleistungen u Transfer-
    zahlungen erfolgen.Der Rattenschwanz bzg.Dolmetscher
    etc. dürfte Ihnen ja aus Ihrer Tätigkeit im Türk.Konsulat
    zur genüge geläufig sein.

    Daher bringt es auch leider wenig wie Sie sagen“Chancen-
    gleichheit mit immer mehr Steuergelder an offenbar
    bildungsferne u leistungsunwillige zu erreichen.
    Durch die rot-grüne Förderpolitik werden die guten
    Schüler mehrfach behindert was auch der Lehrerver-
    band massiv bemängelt u Fr.Wanka auch anerkennt.

    Im Elternhaus muss das geschehen was sie zu Recht
    fordern.Es ist ja zum Wohle aller.
    Neue Lösungsansetze mussen her.Verlassen Sie den
    rot-grünen MultiKultiWeg.Wer lang den gleichen Weg
    geht ist schnell in einem Hohlweg u sieht nichts mehr.

    Stoppen Sie diese Integrationsindustrie mit einem
    Einwanderungskarusel das viele Herkunftsländer
    besonders die Tr. als Geschäftsmodel aufgebaut hat.
    Die Menschen werden von der Sorge für ihre Kinder
    durch Zentralratsverbände behindert u nicht selten
    aufgehetzt.Ständige Forderungen u Gejammer ver-
    wirren alle.

    Die Familien brauchen die Unterstützung durch die
    v i e l e n gut u sehr gut integrierten Landsleute.
    In einer Art Patenfunktion.
    Ihre Forschungsforderungen in ehren.Der auch Ihnen
    bekannte Remstäler Palmer sagte mal.Die Parlamente
    werden immer voller Lehrer.
    JAHRZENTE lang war u ist doch genug sach/fachverstand
    im Bundes/Landtag.Jedoch wurde nichts bemerkt u auch
    nichts geändert.
    Prinzip Hohlweg u jetzt forschen wollen.Zuspät.
    Vertrauen zur Politik?
    Demokratie ja vllt in der Schweiz.
    Wieviel Lehrer sind in der Parlamenten?
    PISA gibt es seit 2000.

    In Sotchi ging die Olympiade zu ende.Es gibt auch
    Matheolympiaden sowohl national z.Z.in S/H als
    auch international.
    Da sind wir erfolgreicher wie in Sotchi.
    Die Mathe/Schulnoten bestimmen das Einkommen
    und
    die Gesamtnoten das Bruttosozialprodukt und
    damit den Wohlstand.
    Frau Schlegel,bitte sorgen Sie dafür das die
    Eltern nicht Ihre Kinder behindern.
    Sorgen Sie dafür.Gründen Sie Patenschaften.
    Zum Glück gibt es solle Brennpunktschulen
    im NOK nicht.
    Unterstürzung finden Sie bestimmt bei unserem
    Landrat.Der schreibt viele Wunschbriefe.
    Mit seiner Meinung über die gute Qualität
    der Schulen im NOK hat er voll recht.
    Aber besser geht immer.

    Mit Ihrer Forderung nach Forschung u noch
    mehr uferlosen Steuergeldern fördern Sie
    ein Pony zu Rennpferd.Das Pony wird
    gute Leistungen erzielen;für ein Pony.
    Das Rennpferd aber nie erreichen.
    Einfache Erklärung für rot-grüne im
    MultiKultiHohlweg.

    Mit den besten Wünschen
    Erfolg,Zufriedenheit und
    Gesundheit

Kommentare sind deaktiviert.