KF Haidebow und die Schotten

KfH 14 Fasching Schottland Wagenbau 19

(Foto: privat) 

Waldbrunn. (pm) „Haidebow und die Schotten“ Unter diesem Motto werden die Karnevalfreunde 2014 on Tour sein.

Nur noch wenige Tage und der Endspurt der fünften Jahreszeit und somit auch die Faschingsumzüge in der Region stehen bevor. Mit dabei beim Gaudiwurm in Hirschhorn, Mudau, Lohrbach und Eberbach werden auch wieder die Karnevalfreunde Haidebow sein.

Bei der letztjährigen Jahreshauptversammlung im November wurde über das diesjährige Motto abgestimmt und Ende Dezember viel dann der Startschuss für den Wagenbau in der Scheune von Familie Trunk in Scheidental.

Seitdem wurden schon wieder viele, viele Arbeitsstunden in den Bau des Faschingswagen, modellieren von Pappmache-Skulpturen, anstreichen des Wagen und in nähen von Kostümen investiert. Nachdem in den letzten Jahren diverse Kinderbuchgeschichten als Themenvorlage dienten, so sind es heuer mal die Schotten, welche sich die Karnevalfreunde als Motto ausgesucht haben.

 Mittlerweile zählt der 2012 gegründete Verein über 50 aktive und passive Mitglieder davon 15 Kinder bzw. Jugendliche und wie es sich jetzt für einen richtigen Karnevalverein gehört, so waren dieses Jahr Haidebow-Abordnungen auf Prunksitzungen der Narhalla Hainbrunn, Club Eulenspiegel Rockenau, KaGeMuWa, KG-Urmel und der KG-Kuckuck vertreten.




Erst mal auch in der Geschichte der Haidebows gibt es neben einen Orden auch einen Saison-Ansteckpin. Während der Orden ausschließlich den KfH-Mitgliedern vorbehalten ist, kann der diesjährige limitierte Pin käuflich bei den Fastnachtern erworben werden. Der Erlös dient der Finanzierung des recht kostenintensiven Fastnachtstreibens, denn dieses Jahr wurde zusätzlich noch zu den üblichen anfallenden Kosten, in eine neue Kreissäge, einen Marken-Akkuschrauber und in einen Satz Aktivlautsprecher investiert.

Nach zehn Jahren sind die Freunde der Brauchtumspflege zum letzten Mal mit diesem Motivwagen von Familie Schmitt aus Weisbach unterwegs. Für die nächste Saison ist nämlich die Prämiere mit dem neuen eigenen Anhänger geplant. So wird dann die kommende faschingsfreie Zeit (sinnvoll) genutzt um das im letzten Jahr geschenkte Prachtstück entsprechend umzubauen und herzurichten.

So dürfen sich die Narren jetzt schon auf das nächste Jahr freuen, denn mit dem wesentlich größeren fahrbaren Untersatz, haben die Haidebower-Wagenbauer noch mehr Möglichkeiten, wieder ein Umzugshighlights und der Hingucker auf den Umzügen zu zaubern. Neben den üblichen süßen Leckereien, dürfen sich die Zuschauer dieses Jahr u.a. auch auf  Radiergummis und passend zum Thema original schottischen „Shortbread Fingers“ freuen.

Nachdem in den letzten Wochen wieder einiges an Holz, Schrauben und Farbe verbaut, verschraubt und verstrichen wurde, nutzen die Wagenbauer die letzten verbleienden Tage noch zur Installation der ganzen Technik, Licht und Ton und der Wagen wird noch mit entsprechender Deko und passenden Grün verschönert.

Die beiden Haidebow-Rekommandeure und DJ’s werden wieder alles geben und mit fetziger Musik, entsprechenden Jingles und lockeren Sprüchen den Zuschauer mächtig einzuheizen. Freunde und Fans von Haidebow dürfen sich mal wieder auf was Besonderes freuen.

Das nächste größere Haidebow-Veranstaltung findet dann am 17. Mai 2014 statt. Die Karnevalfreunde veranstalten wieder ihre mittlerweile schon traditionelle Haidebow-Party im ehemaligen Bullenstall in Waldbrunn/Weisbach. Die Einnahmen dieser Party dienen ausschließlich der Finanzierung des sehr kostenintensiven Faschingsspektakels.

KfH 14 Fasching Schottland Wagenbau 81

(Foto: privat) 

Infos im Internet:

www.kf-haidebow.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: