Grüner Tag mit grüner Fraktionschefin

Im Grünen daheim – Ein gemeinsamer Tag mit der Fraktionsvorsitzenden Edith Sitzmann   

Im Boot

Die Fraktionsvorsitzende MdL Edith Sitzmann (vorne) und MdL Charlotte Schneidewind-Hartnagel gemeinsam in einem Empacher-Ruderboot.  (Foto: pm)

Im Vorfeld der vierten und letzten Regionalkonferenz der Grünen Landtagsfraktion bereisten Fraktionschefin Edith Sitzmann und Ihre Stellvertreterin, Charlotte Schneidewind-Hartnagel,  den Wahlkreis sowie den Betreuungswahlkreis der Abgeordneten.

Erste Station am Morgen war die Bootswerft Empacher in Eberbach, der Heimatstadt Schneidewind-Hartnagels. Gemeinsam besuchte man das am Neckar gelegene Unternehmen und ließ sich in die Spitzentechnologie im Bootsbau einweihen.  Die Bootswerft mit etwa 80 Mitarbeitern gilt als Weltmarktführer für Rennruderboote. Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London wurden 10 von 14 Goldmedaillen in den gelb lackierten Kunststoffbooten aus dem Neckartal errudert. Aus über 35 Bootsformen und -rissen werden die handgefertigten Boote individuell an die Wünsche des Kunden angepasst. Schneidewind-Hartnagel zeigte sich begeistert: „Empacher ist ein Hidden Champion, mittelständisch und Spitze in der Welt. Diese innovative Kraft macht Baden-Württemberg aus.“




Nach einem Mittagessen wechselten die Politikerinnen in den Nachbarkreis Neckar-Odenwald, wo man die Jugendstrafvollzugsanstalt Adelsheim besuchte. Edith Sitzmann, die auch Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Landesstiftung Baden-Württemberg ist, folgte damit einem Antrag der JVA auf Stiftungsgelder zum Personalausbau. Sitzmann informierte sich über die Projekte, die mit den Stiftungsgeldern umgesetzt werden sollen. Mehr individuelle Angebote für die jugendlichen Straftäter, denen im Leben wenig Aufmerksamkeit zu Teil wurde, sei die Idee. Man befinde sich baulich nicht auf dem neuesten Stand und wolle den Bedürfnissen der jungen Männer daher personell gerecht werden, so JVA-Vollzugsabteilungsleiter Klaus Brauch-Dylla.

Für Sitzmann und Schneidewind-Hartnagel ein informativer und wichtiger Einblick in die Resozialisierungsarbeit dieser Landeseinrichtung.

Am Abend dann die Regionalkonferenz in der Alten Mälzerei in Mosbach. Die Fraktion Grüne im Landtag von Baden-Württemberg lud mit der Veranstaltungsreihe alle Bürgerinnen und Bürger zum offenen Bürgerdialog ein. Ganz bewusst sei man mit diesen Veranstaltungen in die Ländlichen Räume gegangen, denn der Großteil der Menschen in Baden-Württemberg sind wie wir im Grünen daheim, so Schneidewind-Hartnagel. „Hier kommen wir zueinander und reden auf Augenhöhe miteinander.“ Edith Sitzmann abschließend. „Tagen im Grünen, mit den Grünen – ein guter Tag geht zu Ende, wir nehmen die Anregungen unsrer Bürgerinnen und Bürger ernst und werden die Gespräche nutzen unsre Politik im Land danach auszurichten“.

Regionalkonferenz Mosbach

Bei der Regionalkonferenz in der Alten Mälzerei in Mosbach. (Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: