Zweite Plätze im Landeswettbewerb Mathematik

DSC 0127

Die erfolgreichen Nachwuchsmathematiker Peter Martin, Christoph Reichert, Elias Wolf und Johannes Müller gemeinsam mit ihrem Mathematiklehrer StR Dr. Matthias Hauck und dem Schulleiter des Hohenstaufen-Gymnasiums OStD Helmut Schultz. (Foto: Bernhard Schell)

Eberbach. (pm) Den vier Neuntklässlern Peter Martin, Christoph Reichert, Elias Wolf und Johannes Müller ist es gelungen, in der ersten Runde des diesjährigen Landeswettbewerbs Mathematik gemeinsam den ausgezeichneten zweiten Platz zu belegen. Hierbei setzten sie sich unter 604 Jugendlichen aus Realschulen und Gymnasien von der 5. bis zur 10. Klasse durch.




Dieser Wettbewerb findet jährlich statt und hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler anzuregen ihre mathematischen Fähigkeiten zu testen und weiterzuentwickeln. In der ersten Runde mussten sechs Aufgaben aus den klassischen Gebieten Geometrie, Algebra und Zahlentheorie bearbeitet werden. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dabei selbständig an komplexen mathematischen Problemen, die auf den Kenntnissen der Schulmathematik aus der 8. und 9. Klassenstufe aufbauen.

Die eingereichten Lösungen der vier Eberbacher Gymnasiasten waren so gut, dass sie die Jury überzeugen konnten. Durch ihren erfolgreichen zweiten Platz haben sie sich zur Teilnahme an der zweiten Runde dieses landesweiten Mathematikwettbewerbs qualifiziert. Sollten sie auch in dieser Runde einen der vorderen Plätze belegen, erhalten sie eine Einladung zu einem mehrtägigen mathematischen Seminar im Mai oder Juni.

Infos im Internet: 

www.hsg-eberbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: