Kettenreaktion mit hohem Schaden

Gundelsheim. Dreimal hintereinander hat es am Donnerstagabend in Gundelsheim
gekracht. Auf Höhe einer Tankstelle auf der Bundesstraße stockte
gegen 17.20 Uhr der Verkehr. Dies bemerkte ein 48-jähriger Autofahrer
offenbar zu spät und fuhr mit seinem Renault auf den VW-Transporter
des vor ihm befindlichen, 29 Jahre alten, Fahrzeugführers auf. Dessen
VW wurde durch die Wucht des Aufpralles auf einen davor stehenden
Skoda Octavia eines 45 Jahre alten Verkehrsteilnehmers und den Audi A
4 einer 28-jährigen Frau geschoben. Sachschaden an den vier
beteiligten Fahrzeugen: zirka 11.000 Euro.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]