Beide Unfallbeteiligte flüchten

Tauberbischofsheim.
Zu einer nicht alltäglichen Unfallflucht kam es am Dienstag, gegen
17:20 Uhr, auf der Tauberbischofsheimer Schmiederstraße. Ein
33-jähriger Nissanfahrer fuhr höchstwahrscheinlich infolge
Unachtsamkeit auf den vor ihm verkehrsbedingt wartenden Ford einer
26-Jährigen auf. Im Anschluss entfernten sich beide Beteiligten von
der Unfallstelle, ohne miteinander oder mit der Polizei kommuniziert
zu haben. Die Ford-Fahrerin war nach bisherigen Erkenntnissen
verunsichert über das richtige Verhalten am Unfallort und fuhr daher
„einfach“ mal nach Hause. Der Auffahrende zeigte sich davon
überzeugt, er habe ausreichend gebremst, weshalb es zu keinem Anstoß
gekommen sei. Der Schaden liegt aber dennoch wohl bei knapp 800 Euro.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]