Meisterfeier hinterlässt keine Spuren

SV Seckach –  TSV Höpfingen II  1:1

Seckach. (zv) Einen verdienten Punkt nahmen die Gäste nach Hause. Dass die Höpfinger Erste gestern die vorzeitige Landesliga-Meisterschaft feiern durften, merkte man den Gästen beim Gastspiel im Bauland überhaupt nicht an, traten die Edelmannen doch konzentriert auf und die Einheimischen hatten Probleme in die Partie zu kommen. Beckert auf TSV-Seite hatte die erste Möglichkeit, jedoch aus einer Abseitsstellung heraus. Für den SVS rauschte B. Geider an einem Freistoß vorbei. Ebenso war sein Heber nicht von Erfolg gekrönt. In der 20. Minute überraschend die Führung für die Polk-Elf. Einen Eckstoß bugsierte Jochen Hornung per Kopf zum 1:0. Dies gab den Einheimischen einen Schub und Björn Geider nagelte ebenfalls per Kopf das Leder an die Querlatte. Doch auch die Gäste um ihren Sturmführer Beckert hatten ihre Chance zum Ausgleich, ehe wiederum B. Geider mit dem Pausenpfiff per Freistoß, der Querbalken im Wege stand.

Gleich nach Wiederbeginn hatte der SV durch Ganske, dessen Schuß Stöckel um den Pfosten lenkte, sowie B. Geiders Direktabnahme weitere Möglichkeiten. In der 52. Minute wurde Gästeakteur Oliver Knörzer  freigespielt und ließ mit der ersten gelungenen Aktion in der 2. Hälfte Seckachs Keller keine Chance und vollendete zum  1:1. Dies gab den gelb-blauen einen Schub. Weitere Möglichkeiten für den TSV blieben ungenutzt und die Zuschauer sahen nun einen offenen Schlagabtausch gespickt mit einer Menge an Stockfehlern und sich mehrenden Nickligkeiten. So blieb es beim leistungsgerechten Remis zweier am heutigen Spieltag gleichwertiger Teams.

Infos im Internet:

www.sv-seckach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: