Gefährliches Manöver endet glimpflich

Sulzbach. Da ein Unfall am Dienstagabend auf der Landesstraße 527 zwischen
Sulzbach Mosbach-Bergfeld leicht hätte tödlich enden können, kamen
die Beteiligten mit Schrecken und beschädigten PKW vergleichsweise
glimpflich davon. Gegen 21:10 Uhr überholte eine 22-jährige Opel
Corsa-Fahrerin die ihr vorausfahrende A-Klasse eines 44 Jahre alten
Fahrzeugführers. Hierbei hatte sie offenbar übersehen, dass ihr aus
Richtung Mosbach der VW Caddy eines 46-Jährigen Lenkers entgegenkam.
Der Caddy-Fahrer bremste stark ab und wich in den Grünstreifen aus,
um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der PKW der 22-Jährigen
geriet höchstwahrscheinlich infolge eines Fahrfehlers ins Schlingern
und streifte die A-Klasse. Der Gesamtschaden des Unfalls wird auf
zirka 8.000 Euro geschätzt. Personenschaden entstand glücklicherweise
nicht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: