Jugendfeuerwehr-Sprecher unter sich

14 05 29 huettenwochenende 50

(Foto: Grimm)

Buchen. (mag) 24 Jugendsprecher der Jugendfeuerwehren aus dem Neckar-Odenwald-Kreis trafen sich am 28. und 29.05. in der Buchener Feuerwache um sich kennenzulernen, aktuelle gesellschaftliche und politische Themen zu diskutieren und das Programm des anstehenden Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers auszuarbeiten.

Bereits zum sechsten Mal konnten sich die Jugendsprecher – praktisch „unter sich“ austauschen. Nach einer Kennenlernrunde und organisatorischen Hinweisen sammelten die Jugendsprecher Übungsthemen, die sie zuhause in den Jugendfeuerwehren mit ihren Jugendgruppenleitern durchführen und bewerteten diese anschließend. Aus der dadurch entstanden Liste wird eine Handreichung für neue Jugendgruppenleiter entstehen.

Das Abendessen kam direkt vom Grill und mit Fackeln bewaffnet machten sich die Jugendsprecher auf zum Wartturm um dort einen Blick über die nächtliche Stadt zu werfen. In gemütlicher Runde endete der Abend schließlich am Lagerfeuer. Am Morgen ging es nach einem reichhaltigen Frühstück weiter: Planung des Zeltlagerprogramms und wichtige Informationen über die Urheber- und Nutzungrechte von Bildern in sozialen Netzwerken.

Nach dem Mittagessen erkundeten die Jugendlichen mit Hilfe von Smartphones und QR-Codes die Buchener Innenstadt und sammelten so Lösungsbuchstaben für ein Ratespiel. Gemeinsam mit den Organisatoren der Kreisjugendfeuerwehr Pierre Herre, Jürgen Müller und Matthias Grimm sowie der Kreisjugendsprecher Dennis Meidel, Robin Volk und Annabel Kuhrmann machten sich die Jugendlichen an die Auswertung des Hüttenwochenendes. Die Jugendlichen stellten übereinstimmend fest, dass sie mit dem Hüttenwochenende sehr zufrieden waren und dies gerne wiederholen möchten.

Teilgenommen haben Jugendliche aus Bödigheim, Buchen, Großeichholzheim, Hainstadt, Hardheim, Hettingen, Hollerbach, Einbach, Mörschenhardt, Mosbach, Mudau, Reichenbuch, Schefflenz, Schweinberg, Schwarzach und Walldürn.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: