Ohne Heimsieg in die Kreisliga

SV Schefflenz – TSV Buchen 2:3 (1:0)

von Carsten Kühner

Schefflenz. Es hat nicht sein sollen – Auch im letzten Heimspiel der Saison konnte die SV Schefflenz keinen Heimsieg einfahren. Trotz 2:0 Führung bis in die Schlussminuten musste man sich wieder geschlagen geben. Was war das? Das Team der SVS spielte erfrischenden Offensivfußball und hatte schon in der Anfangsphase gute Möglichkeiten. In der 11. Spielminute war Florian Kircher im Strafraum durchgebrochen, seinen Rückpass verwandelte Burak Türkyilmaz zur 1:0 Führung für den SVS. Danach Möglichkeiten zum Nachlegen, doch Anton Werner, Florian Kircher und Arne Kielmann ließen gute Chancen liegen. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach einem gut abgewehrten Ball von SVS-Keeper Bastian Diener landete der Ball danach doch noch im Tor, doch der Referee hatte vorher die Szene mit einem berechtigten Foulpfiff unterbrochen. Danach nochmals zwei halbe Möglichkeiten durch Kielmann, doch es blieb bei der knappen Führung für die SVS.

Nach dem Seitenwechsel hatte Reimann gleich die Möglichkeit zum 1:1, doch scheiterte an SVS-Keeper Diener und am Pfosten. Im Gegenzug das 2:0 für den SVS. Nach einem langen Ball setzte sich Arne Kielmann durch, spielte noch den Torhüter aus und traf. Von Buchen kam nicht viel und die Hoffnung auf den ersten Heimdreier stieg. In der 72. Spielminute dann vielleicht eine Entscheidung, die dem SVS den Sieg kostete. Türkyilmaz wurde mit der Ampelkarte vom Platz gestellt. Eine „Kann-Entscheidung“ aber sicherlich kein „Muss“. Danach übernahmen die Gäste die Partie und kamen in der 82. Spielminute zum Anschlusstreffer, durch einen satten Flachschuss von P. Gramlich. Wie bei der SVS üblich, schlug es danach gleich ein zweites Mal ein. In der 86. Spielminute konnte Reimann nach einem misslungenen Abwehrversuch zum 2:2 einnetzen. Nicht genug – Nur zwei Minuten später ging die Partie dann auch noch verloren. Hammoud nutzte ein durcheinander der SVS-Hintermannschaft aus und traf zum 2:3. Zu Elft hätte man diese Begegnung wohl nicht verloren.


Daten zur Partie.

Aufstellung:

  • SVS: B. Diener, S. Hamrita, A. Hörner, S. Winter, J. Kilitschawyj, M. Lang, F. Kircher, M. Amler, A. Kielmann, B. Türkyilmaz, A. Werner (85. C. Egolf).
  • TSV: S. Edelmann, D. Steinfeld, P. Reiß (68. M. Hammoud), A. Beckmann, D. Reimann, S. Hering, D. Gruslak (60. B. Kugel), M. Gramlich, P. Gramlich, E. Jakob, N. Tippelt.
  • Tore: 1:0 B. Türkyilmaz (11.), 2:0 A. Kielmann (50.), 2:1 P. Gramlich (82.), 2:2 D. Reimann (86.), 2:3 M. Hammoud (88.)
  • Besondere Vorkommnisse: Gelb/rote Karte B. Türkyilmaz (72. SVS)
  • Zuschauer: 110
  • Schiedsrichter: Johannes Horn (Hundheim)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: