Künftiger Erzbischof eröffnet Wallfahrt

Walldürn. (pm) Als am vergangenen Freitag kurz nach 12 Uhr der Mesner Markus Weigand für 15 Minuten die Glocken der Wallfahrtsbasilika einschaltete, da musste sich etwas Besonderes ereignet haben.

Und in der Tat: Die Neuigkeit aus Freiburg machte rasant die Runde, den Papst Franziskus ernannte den 52 Jahre alten Domkapitular Stephan Burger zum neuen Erzbischof von Freiburg. Dies wurde zeitgleich in Rom und Freiburg bekannt gegeben. Die Freude im Erzbistum Freiburg war groß über die Bekanntgabe dieser wichtigen Personalentscheidung.

Aber auch die Freude in der größten Wallfahrtsstadt des Erzbistums war doppelt spürbar, denn schon im letzten Jahr wurde bereits der Freiburger Domkapitular und jetzt zukünftige Erzbischof von Freiburg in die Wallfahrtsstadt eingeladen. Am Samstagmorgen gratulierte Pater Josef OFM con., als Wallfahrtsleiter und Leiter der Seelsorgeeinheit Walldürn per Telefon und überbrachte Domkapitular Stephan Burger die Glückwünsche seitens der Gesamtkirchengemeinde und des gesamten Franziskaner-Konventes.


Der künftige Erzbischof freute sich darüber und bekräftigte sein Kommen am Sonntag, 15. Juni um 9:30 Uhr zur feierlichen Eröffnung der diesjährigen Wallfahrtszeit zum Heiligen Blut. Gleichwohl wird er dann noch als Domkapitular nach Walldürn reisen, denn die Bischofsweihe und Amtseinführung wird am Freiburger Diözesantag, den 29. Juni 2014 im Freiburger Münster stattfinden.

Weitere Infos zum zukünftigen Erzbischof Stephan Burger und zur Wallfahrt: www.ebfr.de und www.wallfahrt-wallduern.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: