Hündin vor Auto gehetzt

Ingelfingen. (ots) Am Sonntagmorgen, gegen 9:30 Uhr, wurde in Ingelfingen eine
Australian Sheperd- Hündin von einem Auto angefahren und erlitt dabei
schwere Verletzungen. Vorausgegangen war eine Begegnung des Tieres
mit vier Malamut-Hunden eines 57-Jährigen. Dieser hatte seine
Vierbeiner, ebenso wie die Besitzerin der Hündin, auf dem Radweg beim
EVS-Umspannwerk ohne Leine ausgeführt. Nachdem sich die Tiere
zunächst annäherten, kam die Australian Sheperd-Dame auf Zuruf zu
ihrer Herrin zurück. Die vier Malamuts blieben jedoch nicht bei ihrem
Besitzer und rannten hinter der Hündin her. Dabei hetzten sie diese
auf die Kochertalstraße. Eine dort fahrende Pkw-Lenkerin konnte nicht
mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier mit ihrem Auto. Die
Hundehalterin hat nun bei der Polizei Anzeige gegen den Eigentümer
der anderen Hunde gestellt. Die ebenfalls geschädigte Autofahrerin
sollte sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]