Mountainbiker rund um Kailbach aktiv

7. Ittertal MTB-Biathlon und 3. oden-waelder MTB-Tour  der ISV Kailbach wieder eine runde Sache

100km Katzenbuckel

(Foto: pm)

Kailbach. (pm) Beim 7. Ittertal Mountainbike-Biathlon am Samstag waren bei herrlichem Sonnenschein 40 Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen am Start. Gesamtsieger in diesem Jahr mit einer Laufzeit von  41:09 Min. über die Strecke von 3 x 5 km  bei 360 Höhenmeter und ohne Fehlschuss war Robin Siegel aus Oedheim gefolgt von Timo Schmitt aus Burglauer  42:02 Min. / 0 Fehlschuss und auf dem 3. Platz Simon Baumbusch aus Friedrichsdorf 42:58 Min. / 1 Fehlschuss.

Mit 20 Teilnehmern stark vertreten war die Altersklasse IV. Hier setzte sich Bernhard Kaiser aus Burglauer in 46:44 Min. / 1 Fehlschuss vor Gerald Fuchs aus Bad Schönborn in 47:08 Min. / 0 Fehlschuss und Christian Schäfer aus Buchen in 47:29 Min. / 4 Fehlschuss durch. Pro Fehlschuss musste eine Strafrunde von 250 m absolviert werden. Am weitesten angereist war in diesem Jahr Rolf Baum aus Coswig (bei Dresden).

Erstmal ausgetragen wurde ein Bambini-Wettkampf. Hier mussten die Teilnehmer dreimal den Sportplatz umrunden und innerhalb einer Runde 5 Schuss mit dem Lichtpunktgewehr auf die Zielanlage abgeben. Hier siegte Jana Pokoj aus Brombachtal in 6:54 Min. / 1 Fehlschuss vor Vanessa Schmidt aus Kailbach in 8:08 Min. / 3 Fehlschuss und Adrian Sperl aus Hesselbach in 8:22 Min. / 3 Fehlschuss. Auf den vierten Platz kam Emilia Grim aus Hesselbach in 9:36 Min. / 5 Fehlschuss. Im Gegensatz zu den „Großen“ mussten die Bambinis keine Strafrunden fahren. Hier wurde pro Fehlschuß ein Zeitaufschlag von 30 Sekunden zur Laufzeit addiert.

Am Sonntag standen die 3. oden-waelder Mountainbike-Touren an. Hier wurden die Teilnehmer in Gruppen mit je zwei Guides vorbei an regionalen Sehenswürdigkeiten im Dreiländereck geführt. Auf den angebotenen Strecken von 25, 50, 75 und 100 km kamen die 50 Bikerinnen und Biker bei angenehmen Temperaturen voll auf ihre Kosten.

Unter großem Applaus kamen die Biker gegen 16 Uhr wieder wohlbehalten in Kailbach an. Hier wartete schon die Küchencrew und verwöhnte die Teilnehmer mit köstlichen Nudelgerichten. Beim Austausch der Teilnehmer über die Erlebnisse dieses Tages ging eine gelungene Radsportveranstaltung zu Ende. Zwei Euro der Startgebühr und der Erlös der „Trinkflaschenfüllaktion“ gehen als Spende an die Organisation „Kinder unterm Regenbogen“.

Sieger

(Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: