Warnung! Wieder Schockanrufer aktiv

Neckar-Odenwald-Kreis. (ots) Mittels eines sogenannten Schockanrufs konnte ein bislang Unbekannter am Dienstagmorgen von einem im Neckar-Odenwald-Kreis
wohnhaften Rentner mehrere tausend Euro erbeuten.

Gegen 09.30 Uhr wurde dem Angerufenen auf Russisch mitgeteilt, dass seine Tochter einen schweren Unfall verursacht habe, bei dem auch ein kleines Kind, die Tochter des Anrufers, verletzt worden wäre. Das Kind habe sich schwere Kopfverletzungen zugezogen, weshalb er für dessen Behandlung 20.000 Euro benötige. Das Telefon wurde an die angebliche Tochter des Rentners weitergereicht, die mit weinerlicher Stimme die Ausführungen ihres Vorredners bestätigte.

Um den Druck noch zu verstärken, wurde dem älteren Herrn mit dem Einschalten der Polizei und eines Anwalt gedroht. Zur Abwendung dessen würde nun von dem Bruder des verletzten Mädchens Geld bei ihm abgeholt werden. Insgesamt wurde der ältere Herr dreimal angerufen und an die Wichtigkeit einer Zahlung erinnert.

Zirka zehn Minuten nach dem letzten Anruf klingelte es an der Haustür des Rentners und ein Mann nahm den Geldbetrag wortlos in Empfang. Der Abholer war etwa 30 Jahre alt, trug einen leichten Oberlippenbart und hielt ein Mobiltelefon in der Hand. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Buchen unter der Telefonnummer: 06281 904-0 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]