Vier brennende PKW am Nachmittag

Heilbronn. (ots) Am Freitagnachmittag wurden der Heilbronner Polizei vier brennende
PKW gemeldet. Die Ereignisörtlichkeiten liegen aber so weit
voneinander entfernt, dass Zusammenhänge ausgeschlossen werden
können. Ursächlich waren höchstwahrscheinlich technische Defekte in
Kombination mit den warmen Außentemperaturen. Die Sachschäden sind
mit knapp 27.500 Euro zwar immens, verletzt wurde glücklicherweise
aber niemand.

Gegen 14:30 Uhr brannte auf dem Parkplatz eines
Lebensmittel-Discounters in der Kirchhardter Daimler Straße der
Renault Megane eines 52-jährigen Fahrzeugbesitzers nahezu vollständig
ab. Der vom Einkaufen Zurückkehrende sah, wie es aus dem Motorraum
seines PKWs qualmte und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr
konnte aber nur noch das Fahrzeugwrack löschen. Der Sachschaden wird
auf knapp 9.000 Euro geschätzt.

Ziemlich genau um 15:30 Uhr entzündeten sich auf der BAB 81 in
Fahrtrichtung Stuttgart zwei weitere PKW. Bei Ellhofen brannte der
Hyundai einer 27 Jahre alten Fahrzeugführerin ab. Verkehrsteilnehmer
hatten zuvor starken Funkenflug unterhalb ihres Fahrzeugs bemerkt und
die Polizei verständigt. Als auch der Lenkerin Unregelmäßigkeiten an
ihrem PKW feststellte und ihn anhielt, fing dieser endgültig Feuer.
Der Sachschaden am Fahrzeug und dem angrenzenden Buschwerk wird auf
knapp 15.000 Euro geschätzt. Die Staulänge infolge der
Sichtbehinderung und Löscharbeiten betrug beidseitig zirka 5
Kilometer. Kurzzeitig musste die Autobahn sogar in Fahrtrichtung
Stuttgart gesperrt werden.

Zeitgleich entflammte auf einem Parkplatz bei Neuenstadt ein
Renault. Dessen 29-jähriger Fahrer hatte seinen PKW
geistesgegenwärtig von der Autobahn auf einen Parkplatz gelenkt, wo
der Renault abbrannte. Der Schaden am völlig zerstörten Fahrzeug wird
auf knapp 2.000 Euro geschätzt.

Schlussendlich stellte, gegen 16:00 Uhr, die knapp 20 Jahre alte
Fahrerin eines Opel Corsas auf der Bundesstraße 27, zwischen Offenau
und Gundelsheim plötzlich fest, dass ihr PKW aus dem Motorraum
qualmte. Sie hielt sofort an und aus ihrem Motorraum schlugen
Flammen. Ein Verkehrsteilnehmer konnte den Brand mittels eines
mitgeführten Feuerlöschers eindämmen, bis die Feuerwehr vor Ort
eintraf und den zerstörten Corsa vollständig löschte. Der Sachschaden
am etwas lebensälteren Fahrzeug wird auf zirka 1.500 Euro geschätzt.

Da in den kommenden Tagen mit noch höheren Temperaturen gerechnet
wird, könnte die traurige Serie wohl ihre Fortsetzung finden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: