Großes Glaubensfest in München

Neuapostolische Kirche: Internationaler Kirchentag an Pfingsten

500 O Stadion Gottesdienst

Den Gottesdienst mit Stammapostel Jean-Luc Schneider im Olympiastadion feierten auch 600 Mitglieder der Neuapostolischen Kirche aus der Region. (Foto: pm/NAK Süddeutschland)

München. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen in München feierten Christen aus vielen Teilen der Erde drei Tage lang mit Begeisterung ihren Glauben. 10 Millionen Mitglieder hat die Neuapostolische Kirche weltweit und annähernd 50.000 von ihnen besuchten am Pfingstwochenende, vom 6. bis 8. Juni 2014, den Internationalen Kirchentag im Münchner Olympiapark. Auch sechshundert Mitglieder aus den Kirchenbezirken Heidelberg und Eberbach waren dabei.

Mit einer Eröffnungsfeier am 6. Juni im Olympiastadion wurde die Großveranstaltung feierlich eingeläutet. Mit dabei waren neben dem internationalen Kirchenleiter, Stammapostel Jean-Luc Schneider, zahlreiche weitere neuapostolische Geistliche aus vielen Ländern sowie Ehrengäste aus anderen christlichen Kirchen. Dr. Elisabeth Dieckmann, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland, überbrachte deren Grüße und guten Wünsche. Oberbayerns Regierungspräsident Christoph Hillenbrand richtete in Vertretung des bayerischen Ministerpräsidenten ein Grußwort an die Kirchentagsteilnehmer, in dem er das große ehrenamtliche Engagement der neuapostolischen Christen hervorhob. Das war auch am Kirchentag beachtlich: Außer den rund 2.200 Ausstellern, Vortragenden und Musikern brachten sich über 2.000 Helfer ehrenamtlich ein.

Freudig, fröhlich und entspannt war die Stimmung bei den rund 250 verschiedenen Veranstaltungen, darunter Vorträge, Workshops, Musicals, Bühnenstücke, Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Andachten und viele Konzerte.

Spiritueller Höhepunkt der drei Veranstaltungstage war der Gottesdienst am Pfingstsonntag, den Stammapostel Jean-Luc Schneider im Olympiastadion durchführte und an dem 47.000 Kirchentagsbesucher teilnahmen. Der Gottesdienst wurde weltweit in über 100 Länder live übertragen, so dass Millionen neuapostolische Christen die zentrale Pfingstfeier mit dem Stammapostel miterlebten. Dieser predigte zum Bibelwort aus Römer 5,5: „Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.“ Es gab eine Simultanübersetzung in über 20 Sprachen.

Der Kirchentag stand ebenfalls unter einem Bibelmotto, aus dem Lukas-Evangelium: „Siehe, das Reich Gottes ist mitten unter euch“ (Kapitel 17, Vers 21). Die Schirmherrschaft hatte Bezirksapostel Michael Ehrich inne, der die Gebietskirche Süddeutschland leitet, deren Gebiet Bayern und Baden-Württemberg umfasst. Er freute sich, dass „in der Weltstadt mit Herz“ Zehntausende Kirchenmitglieder und Gäste „ein herzliches Fest des Glaubens und der Gemeinschaft gefeiert und das Kirchentags-Motto erlebt haben“.

Infos im Internet:

www.ikt2014.org

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: