Mosbacher Tafel freut sich über Spende

Mitarbeitern der MPDV Mikrolab GmbH überreichen 1.000 Euro

P1040034 35 print20x30

Nadine Lenz und Steffen Blaschek freuen sich über die Spende für die Mosbacher Tafel. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Die stolze Summe von 1.000 Euro durfte der DRK-Kreisgeschäftsführer Steffen Blaschek Anfang Juni von Nadine Lenz für die Mosbacher Tafel entgegennehmen. Das Geld ist Teil einer Spende, die die Mitarbeiter der MPDV Mikrolab GmbH zusammengetragen haben. Insgesamt 6.000 € kamen zusammen, und die Mitarbeiter durften selbst Vorschläge machen, welche Einrichtungen bedacht werden sollen. Von Nadine Lenz wurde die Mosbacher Tafel vorgeschlagen, die vom DRK-Kreisverband Mosbach e.V. betrieben wird. Im Gespräch erfuhr sie von Steffen Blaschek, dass die Mitarbeiter der MPDV Mikrolab GmbH damit die Arbeit von 45 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unterstützen. Gegenwärtig gibt es für die Mosbacher Tafel rund 650 Bezugsausweise, die für knapp 2.500 bedürftige Menschen stehen.

Der logistische Aufwand, der für den reibungslosen Betrieb der Tafel notwendig ist, beeindruckte die Mitarbeiterin der MPDV. So werden die Lebensmittel vormittags mit zwei Kühlfahrzeugen bei den verschiedensten Lebensmittelmärkten im Neckar-Odenwald-Kreis eingesammelt, dann im Verkaufsraum schön und warenspezifisch eingeräumt, ehe jeden Montag bis Freitag und jeden ersten Samstag im Monat für mehrere Stunden die Möglichkeit zum Einkauf besteht. Auch berichtete Steffen Blaschek, dass die Tafeln keine Lebensmittel selbst einkaufen dürfen. Es bestehe zwar regelmäßig ein gutes Angebot an Frischwaren wie Gemüse, Obst und Joghurt, aber lange haltbare Artikel wie Konserven, Salz, Zucker oder Mehl sind leider nur selten in den Regalen zu finden. Die Spende wird der DRK-Kreisverband Mosbach e.V. verwenden, um die laufenden Kosten für den Betrieb der Tafel, die es in diesem Jahr übrigens 10 Jahre in Mosbach gibt, zu decken.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: