Meilenstein im Lokbau bei Gmeinder

Gmeinder 03

Das Bild zeigt den Geschäftsführer Helmut Eifler, Georg Nelius und den Fertigungsleiter Karlheinz Hautzinger auf der Super-Lok. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins besuchte der Landtagsabgeordnete Georg Nelius (SPD), die Mosbacher Traditionsfirma Gmeinder.

Bei einem Betriebsrundgang stellte der Geschäftsführer Helmut Eifler dem SPD-Landtagsabgeordneter Georg Nelius die stärkste und schnellste Rangierlok vor, die je bei der Firma Gmeinder hergestellt wurde. Die Lok bringt bis zu 2500 PS auf die Schienen und wird demnächst in die Schweiz ausgeliefert.

„Ich freue mich, dass ein Mosbacher Unternehmen solche Erfolge verzeichnen kann. Durch die Eingliederung einer Tochterfirma der ZAGRO Gruppe wird die Anzahl der Arbeitskräfte deutlich aufgestockt werden.“, so Georg Nelius.

Mit diesem Erfolg des mittelständigen Unternehmens sieht Georg Nelius industrielle Arbeitsplätze im ländlichen Raum langfristig und nachhaltig gesichert. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: