Teilnehmergemeinschaft wählt Vorstand

3852 140602 TGV LI AI OV JPG

Die Teilnehmer der Flurneuordnung Ravenstein-Oberwittstadt/Unterwittstadt (Generalwildwegeplan) haben ihre Vorstandschaft gewählt. Das Bild zeigt die Mitglieder sowie die Ortsvorsteherin Irmgard Frank sowie Vertreterinnen und Vertreter des Fachdienstes Flurneuordnung im Landratsamt. Es fehlen Markus Diemer, Klemens Gehrig und Ortsvorsteher Josef Weber. (Foto: LRA)

Oberwittstadt. (lra) Das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, Fachdienst Flurneuordnung und Landentwicklung, lud kürzlich die Teilnehmer der Flurneuordnung Ravenstein-Oberwittstadt/Unterwittstadt (Generalwildwegeplan) zur Wahlversammlung in das Dorfgemeinschaftshaus nach Oberwittstadt ein.

Die anwesenden Grundstückseigentümer im Neuordnungsgebiet wählten Ralf Killian und Dr. Christian Köberlein aus Oberwittstadt sowie Michael Specht, Johannes Gehrig, Friedrich Glattbach, Wolfgang Hornung und Markus Diemer aus Unterwittstadt in den Vorstand der Teilnehmergemeinschaft. Als deren Stellvertreter wurden Norbert Zier, Andreas Eckert und Klemens Gehrig aus Unterwittstadt sowie Andreas Volk, Klaus Ziegler, Andreas Eberhard und Sven Klohe aus Oberwittstadt gewählt. Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft vertritt die gemeinschaftlichen Interessen aller Teilnehmer.

Der Leiter des Fachdienstes Flurneuordnung und Landentwicklung, Markus Hüblein, verpflichtete die Gewählten mit der Formel: „Wir verpflichten uns, als Vorstandsmitglieder und Stellvertreter in der Flurbereinigung Ravenstein-Oberwittstadt/Unterwittstadt (Generalwildwegeplan) jederzeit treu und gewissenhaft und unter Wahrung des Datengeheimnisses zum Nutzen der Gesamtheit der Teilnehmer zu handeln, alle unsere Beschlüsse unparteiisch zu fassen und über Angelegenheiten, die uns als Vorstandsmitgliedern und Stellvertretern bekannt werden, Stillschweigen zu bewahren, soweit dies im Interesse der Teilnehmergemeinschaft oder einzelner Teilnehmer notwendig erscheint.“ Diese Pflichten bestehen im Übrigen auch nach Beendigung dieser ehrenamtlichen Tätigkeit weiter. Hüblein gratulierte den Vorständen und wünschte ihnen eine glückliche Hand bei ihren Entscheidungen.

Im Anschluss an die Wahlversammlung trat der frisch gewählte Vorstand zu seiner ersten Sitzung zusammen, in der Ralf Killian zum Vorsitzenden und Johannes Gehrig zu dessen Stellvertreter gewählt wurden.

Eine der ersten Aufgaben der Vorstandschaft wird die Mitwirkung bei der Umsetzung des Wege- und Gewässerplans mit landschaftspflegerischen Begleitplan sein. In dem Neuordnungsgebiet sollen wichtige Hauptwirtschaftswege ausgebaut werden, die zu schmal und wenig tragfähig sind. Zudem werden die Naturschutzziele des Generalwildwegeplans Baden-Württemberg auf über zwei Kilometer Länge unterstützt, indem die Waldlagen Großer Wald und Pfalzwald in Hüngheim mit der Waldlage Hölzlein in Unterwittstadt vernetzt werden. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: