Radhelm verhindert schlimme Kopfverletzungen

Neckargerach.
(ots) Höchstwahrscheinlich bewahrte sein Helm einen 12-jährigen Radler
am Sonntagabend in Neckargerach vor schweren Kopfverletzungen. Das
Kind war gegen 18:40 Uhr auf der Neckarbrücke der Landesstraße 633
infolge eines technischen Defekts an einem Pedal mit seinem Rad
gestürzt. Beim Aufprall wurde der Helm des Jungen stark in
Mitleidenschaft gezogen, weshalb der Radler vorsorglich in ein
Krankenhaus gebracht wurde. Dort konnte aber glücklicherweise
festgestellt werden, dass er unverletzt blieb.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: