Radhelm verhindert schlimme Kopfverletzungen

Neckargerach.
(ots) Höchstwahrscheinlich bewahrte sein Helm einen 12-jährigen Radler
am Sonntagabend in Neckargerach vor schweren Kopfverletzungen. Das
Kind war gegen 18:40 Uhr auf der Neckarbrücke der Landesstraße 633
infolge eines technischen Defekts an einem Pedal mit seinem Rad
gestürzt. Beim Aufprall wurde der Helm des Jungen stark in
Mitleidenschaft gezogen, weshalb der Radler vorsorglich in ein
Krankenhaus gebracht wurde. Dort konnte aber glücklicherweise
festgestellt werden, dass er unverletzt blieb.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]