Einbrecher entkernen Kupferkabel

Bad Mergentheim (ots) Ein bislang Unbekannter drang in der Zeit von Sonntag bis
Dienstag, in den Kellerraum eines Gebäudes in der Boxberger Straße in
Bad Mergentheim ein. Im Inneren wurden aus den Kabelschächten die
Stromleitungen herausgezogen, die Ummantelung entfernt und der
Kupferkern mitgenommen. Der Wert des Metalls beträgt etwa 50 Euro. Am
Sonntag, gegen 22.45 Uhr, ließen vermutlich drei Unbekannte aus einem
in der Zaisenmühlstraße aufgestellten Altkleidercontainer mehrere mit
Kleidungsstücken gefüllte Säcke mitgehen. Durch Aufbiegen der
Metalltür konnte der Container geöffnet werden. Über die Höhe des
Diebstahlsschadens liegen keine Erkenntnisse vor. Der angerichtete
Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. In der Zeit von Sonntag,
21.00 Uhr, bis Montag, 07.30 Uhr, war die Tennishalle in der Straße
„Arkau“ das Ziel eines Einbrechers. Der Unbekannte versuchte
gewaltsam eine Tür zu öffnen, was jedoch misslang. Der angerichtete
Schaden beträgt rund 500 Euro. Auch das dortige Sportheim blieb nicht
unbehelligt. Hier fielen dem Täter ein TV-Gerät im Wert von etwa 300
Euro sowie ein älteres Laptop in die Hände. Der angerichtete Schaden
liegt bei 450 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad
Mergentheim unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]