Erneut friedliche Fußball-Partys

250 Einsatzkräfte rund um den Achtelfinaleinzug im Einsatz

Heilbronn/Mosbach. (ots) Am heutigen Donnerstag war Polizeioberrat
Thomas Lüdecke Einsatzleiter des Heilbronner Polizeipräsidiums. Er
zeigte sich über den friedlichen und nahezu störungsfreien Ablauf der
verschiedenen Public-Viewing-Veranstaltungen und Autokorsos
anlässlich des dritten Spiels der deutschen Fußballnationalmannschaft
bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien zufrieden. „Erneut
haben uns die Fußballfans eindrucksvoll bewiesen, dass sie in der
Lage sind begeistert, ausgelassen, aber eben auch friedlich gemeinsam
zu feiern!“, reflektierte er das Einsatzgeschehen.

Wohl mehr als 20.000 Fußballbegeisterte hatten den 1:0-Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft um Trainer Jogi Löw gegen die
von Jürgen Klinsmann trainierte Elf der USA an den verschiedenen Freilichtübertragungsstätten
verfolgt. Hierbei waren abermals die Fandörfer in Heilbronn (zirka
10.000 Teilnehmer) und Mosbach (knapp 4.000 Besucher) am besten
besucht worden. Auch den längsten Fahrzeugkorso mit zirka 1200
Fahrzeugen konnte man in Heilbronn erleben.

Aber auch in vielen der
übrigen 107 Kommunen waren augenscheinlich begeisterte Fans in
Feierlaune mit Autos unterwegs. Da sich nahezu alle
Fußballbegeisterten diszipliniert zu freuen wussten, konnten sich die
insgesamt fast 250 eingesetzten Polizeibeamten vorrangig auf
verkehrslenkende Maßnahmen konzentrieren.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: