JU freut sich über große Zustimmung

Adelsheim. (pm) Bei einem Grillfest mit „Steak, Bier und Wurst“ in Adelsheim rekapitulierte die Junge Union die Ergebnisse der Kommunalwahlen. „Von unseren mehr als 25 Kandidaten im Neckar-Odenwald-Kreis haben es rund die Hälfte geschafft, in ihren Gemeinden oder Ortschaften gewählt zu werden. Das ist ein wunderbarer Erfolg“, so der JU-Kreisvorsitzende Mark Fraschka. Besonders freute Ihn, dass aus den Reihen der Jungen Union mit dem Waldbrunner Bürgermeister Markus Haas nun auch wieder ein Kreisrat kommen würde. Aber auch in Städten wie Mosbach, Buchen oder in Walldürn sei man mit JU-Gemeinderäten sehr gut aufgestellt.

Besonders freute sich Fraschka, dass es auch aus überparteilicher Sicht zweifellos einen Trend hin zu den jüngeren Kandidatinnen und Kandidaten gegeben hätte. „Wenn junge Menschen sich für ihre Heimat politisch engagieren wollen, dann haben sie auch eine Chance verdient. Das sahen offenbar viele der Wähler so“, so Fraschka. Zudem sei es ein gutes Zeichen, dass gerade in unserem strukturschwachen Raum nun die Jungen in die Verantwortung genommen würden. Sie müssten den ländlichen Raum so gestalten, dass er gerade für die junge Generation lebenswert bleibt. Hierbei will die Junge Union weiter mitarbeiten, so Fraschka abschließend.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: