Vorfahrtsverletzungen führen zu Unfällen

Merchingen/Merchingen. Zirka 7.000 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls am
Mittwochabend, gegen 18:30 Uhr, in Merchingen. Ein 18 Jahre alter
Passatlenker befuhr den Lärchenweg in Richtung Schwarzdornweg.
Hierbei übersah er offenbar den von rechts heranfahrenden und
bevorrechtigten Audi A3 eines 35 Jahre alten Fahrzeugführers. In der
Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß der PKW. Durch die Wucht der
Kollision kam der Passat erst in einem angrenzenden Privatgrundstück
zum Stillstand und beschädigte ein Wiesengrundstück samt Hecke sowie
einen Metallpfosten mit angebrachtem Straßennamenschild.

Ein ähnlicher Unfall hatte sich am Mittwoch, gegen 16:30 Uhr, in
Osterburken ereignet. Eine 72 Jahre alte Golflenkerin befuhr die
Boschstraße in Richtung Daimlerstraße. Hier übersah sie
höchstwahrscheinlich den nach der Regel „rechts vor links“
bevorrechtigten Renault Twingo einer 28 Jahre alten Fahrzeugführerin.
Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der PKW, bei dem die
jüngere Lenkerin leicht verletzt wurde. Der Gesamtschaden wird auf
knapp 7.500 Euro geschätzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: