Hochwertige Gewinne beim Waldbrunn-Quiz

467 Sieger Waldbrunn Quiz

Unser Bild zeigt die Gewinner des Waldbrunn-Quiz mit Glücksfee Lea Hettinger, Bürgermeister Markus Haas (2.v.re.) und Kämmerer Joachim Gornik (li.). (Foto: Hofherr)

Schollbrunn. Bevor die Binemer Schnoogebadscher aus Binau, Kuhberg-Echo aus Gundelsheim, Agilastra spiriti aus Aglasterhausen und die Neckarfurzer aus Neckarzimmern ein musikalisches Feuerwerk zündeten und damit den Abschluss der 650-Jahrfeier im Waldbrunner Ortsteil Schollbrunn einläuteten, standen das Wochenende nach dem Festbankett zum Auftakt ganz im Zeichen der Dorfgeschichte.

Neben sachkundigen Kirchenführungen, Pferdekutschfahrten rund ums Dorf, alte Arbeitswelten mit Arbeiten des Hufschmieds, des Imkers und der Korbflechter, erinnerte eine Ausstellung historischer Dokumente und Fotos im Bürgersaal an vergangene Zeiten. Aber auch die Moderne fand ihren Raum. So bot der landwirtschaftliche Betrieb Steck ebenso Betriebsführungen an, wie die Schreinerei Gehrig&Tochter. Sportlich war es neben den Highland Games (wir berichteten) auch am Stand von Timo und Kai Bracht, die als sportliche Talente das Winterhauchdorf Schollbrunn mit ihren Erfolgen auf der ganzen Welt bekannt machten. Einer der Höhepunkte war das Jahrgangstreffen, zu dem am Samstagnachmittag mehr als 350 ehemalige Schollbrunner ins Festzelt gekommen waren, um Freunden und Bekannten viele Erinnerungen auszutauschen.

Natürlich war auch für Gaumen und Kehle einiges geboten. Außergewöhnlich war das legendäre Getränk Absinth, der als Grüne Fee von vielen Künstlern verehrt wurde. Anlässlich des 650-jährigen Jubiläums wurde eine limitierte Sonderabfüllung angeboten.

Wie bereits in Waldkatzenbach und Dielbach waren auch bei den Feierlichkeiten in Schollbrunn alle Waldbrunner Ortsteile und Vereine aktiv.

Während des ganzen Wochenendes war auch die Gemeindeverwaltung mit einem Waldbrunn-Quiz aktiv, bei dem es Preise im Wert von 4.500 Euro zu gewinnen gab. Nach der Siegerehrung bei Luftballonwettbewerb und den Highland Games, zog Glücksfee Lea Hettinger die Gewinner. Insgesamt hatten 311 von 353 Teilnehmern die zehn Fragen richtig beantwortet.

Der 1. Preis, ein Notebook im Wert, ging an  Simone Michalske aus Waldkatzenbach. Den zweiten Preis, ein 46 Zoll großes LED-TV-Gerät, gewann Carolin Brauß aus Oberdielbach. Über den dritten Preis, einen Beamer, durfte sich Frank Riedinger aus Strümpfelbrunn freuen. Ein Multifunktionsdrucker konnte Florian Haaß aus Schollbrunn mit nach Hause nehmen, während sich Ute Brauß aus Mülben als fünften Preis einen Tablet-PC sicherte.

Fotoserie zum Artikel (Fotos: Hofherr)

[nggallery id=53]

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: