Unfälle auf regennassen Fahrbahnen

A 6 / A 81. (ots) Knapp 70.000 Euro Sachschaden entstanden bei mehreren
Verkehrsunfällen am Sonntag auf den Bundesautobahnen im
Zuständigkeitsbereich des Heilbronner Polizeipräsidiums. Bereits
gegen 11:30 Uhr geriet der Mercedes eines 49-Jährigen auf regennasser
Fahrbahn ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Dieser war auf
der A 81, zwischen der bayerischen Landesgrenze und der Ausfahrt
Tauberbischofsheim unterwegs, als ein starker Regenschauer einsetzte.
Da der 49-Jährige seine Geschwindigkeit offensichtlich nicht
angepasst hatte, verlor er die Kontrolle über seinen PKW. Auf
demselben Streckenabschnitt kam es gegen 22:30 Uhr erneut zu einem
Unfall wegen der starken Regenfälle in Verbindung mit nicht
angepasster Geschwindigkeit. So geriet der Audi A8 eines 27-Jährigen
ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er nach
rund 50 Metern Fahrt über Stock und Stein auf dem Standstreifen zum
Stillstand kam. Zwei weitere Unfälle mit Blechschäden ereigneten sich
auf dem in Richtung Weinsberger Kreuz folgenden Streckenabschnitt.
Zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Möckmühl sowie Richtung
Neuenstadt gerieten zwei weitere PKW ins Schlingern und in der Folge
von der Fahrbahn ab. Auch auf der BAB A 6 bei Bad Rappenau sowie bei
den Anschlussstellen Bretzfeld und Öhringen erging es zwei weiteren
Autofahrern nicht anders. Durch den heftigen Regen unterschätzten
diese die Gefahr von Aquaplaning und rutschten von der Autobahn. Eine
schwangere Frau wurde vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus
gebracht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. So nun kann 22 Uhr werden hab meine Chips und mein Veltins v Plus Energy. geholt 🙂

Kommentare sind deaktiviert.