Heimmannschaft schafft Remis nach Rückstand

SV Wagenschwend – SC Oberschefflenz     1:1 (0:1)

Wagenschwend. (hk) In der ersten Viertelstunde agierten beide Teams vorsichtig, und der Ball gelangte kaum einmal in einen der beiden Strafräume. Nach 19 Minuten landete das Spielgerät zum ersten Mal im Tor, doch Kielmann stand bei seinem Schuss knapp im Abseits. In der 21. Minute war eine Ecke der Gäste bereits geklärt, Heiligenmann gab den Ball schnell und scharf zurück in den Strafraum, und dort verlängerte Gruber gedankenschnell zur 0:1-Führung für Oberschefflenz. In der 33. Minute hatten die Gäste eine gute Möglichkeit zu erhöhen, verfehlten aber das Tor. Brenneis hatte in der 37. Minute alleinstehend die beste Torchance der  Gastgeber bis dahin, scheiterte jedoch an Gästekeeper Teicht. Auch Kielmann konnte sich kurz vor dem Pausenpfiff zwar gut in den 16-Meter-Raum durchspielen, wo aber auch er kam nicht am Torhüter vorbei kam.

In der 49. Minute die nächste gute Ausgleichsmöglichkeit für den SV Wagenschwend, doch hatte Brenneis wiederum kein Glück. 5 Minuten später musste Schork im Tor der Gastgeber all sein Können zeigen, um eine verunglückte hohe Rückgabe gerade noch über die Latte zu lenken. In der 61. Minute dann der 1:1-Ausgleich durch Kielmann, der eine Hereingabe von Gramlich unhaltbar ins Eck köpfte. In der verbleibenden Spielzeit wurden die Abwehrreihen beider Teams nachlässiger, doch die sich daraus ergebenden Torchancen blieben auf beiden Seiten ungenutzt. Die letzte Chance des Spiels gehörte in der 89. Minute den Gästen, aber Schork im Wagenschwender Tor blieb Sieger, so dass das Spiel mit einem durchaus leistungsgerechten Unentschieden endete.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: